Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Das CAP-Mobil, ein Projekt der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten, ist ein seit 2008 „rollender Supermarkt“, der verschiedene Stationen in Städten und Gemeinden im Landkreis Karlsruhe anfährt. Bisher wurden in Stutensee die Stadtteile Blankenloch, Staffort und Friedrichstal angefahren. Ziel war es, eine flächendeckende Nahversorgung für die Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen. Inzwischen wurde dieses Ziel in allen Stadtteilen erfüllt, wie die Stadtverwaltung mitteilt, zuletzt im Stadtteil Staffort mit der Eröffnung des Netto-Marktes. Die Nachfrage nach dem CAP-Mobil sei dadurch sehr gering geworden, weshalb ab Januar 2018 die Zusammenarbeit beendet wird und das CAP-Mobil Stutensee nicht mehr anfahren wird. Bis zum Jahresende wird das CAP-Mobil noch die üblichen Stationen in Blankenloch am Seniorenzentrum, in Staffort in der Brühlstraße, Wolfslachstraße 32, Weingartener Straße 10 und Bruchstraße 27 sowie in Friedrichstal vor dem Haus Edelberg anfahren.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • CAP-Mobil: Myriam Laubach
Werbung