Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Am 9. Juli fand in der Spechaahalle in Spöck das diesjährige Jahreskonzert der Musikschule Hardt, „Tierisch gut“ statt. Eine große Anzahl Kinder, Jugendlicher und Lehrerinnen und Lehrer hatte sich viel für diesen Nachmittag vorgenommen. In verschiedenen Auftrittsformationen setzten alle das Thema in Musik und Bewegung um. Seien es die Kinder der Musikalischen Früherziehung, welche das Konzert eröffneten, kleinere oder größere Ensembles oder einzelne Schülerinnen und Schüler: Sie alle waren mit Feuereifer und vollem Einsatz dabei. Dabei spürte das überaus zahlreiche Publikum in der bis zum letzten Platz besetzten Halle, mit welchem Ernst und zugleich mit welcher Freude die jungen Künstler ihren Auftritt absolvierten. Die Lehrer hatten dabei ihre Schützlinge bestens vorbereitet und durch die kurzweiligen Gedichte von Heinz Erhardt und Wilhelm Busch, vorgetragen von Kindern der Grundschule Hochstetten, bekamen die musikalischen Beiträge noch zusätzlich eine fröhliche Note. Den Schlusspunkt dieses Konzertes setzte ein Orchester, zusammengestellt und vorbereitet von fünf Lehrerinnen und Lehrern, welche das Märchen von „Peter und der Wolf“ genau auf ihre Schülerinnen und Schüler passend arrangiert und gesetzt hatten. Die Geschichte – vorgelesen von Jutta Braun-Wingert – wurde durch die musikalische Umsetzung lebendig: Man hörte nicht nur, man sah sie auch, die Figuren: Peter, den Großvater, die Katze, die Ente und alle anderen. Das Ende vom Lied? Ein begeistertes Publikum, glückliche Kinder und zufriedene Lehrer.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Jahreskonzert MS Hardt: Stadt Stutensee
Werbung