Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Die Sommerferien sind vorbei, der Schulalltag nimmt für die meisten Kinder wieder seinen Lauf. Erlebnisreiche Wochen gehen für die teilnehmenden Kinder, Betreuer und Veranstalter des diesjährigen Caribi-Ferienprogrammes zu Ende. Mehr als 550 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren haben, über sechs Wochen verteilt, das Feriendorf besucht. Hierbei haben die Kinder wieder ihre eigene kleine Stadt aufgebaut. Das Konzept des „bedingungslosen Grundeinkommens“ wurde auch in diesem Jahr erfolgreich weitergeführt. So bekam jeder Bürger des Feriendorfs bei seiner Ankunft ein Startkapital von 3.000 Ribos. Mit Hilfe von Startkapital sowie den selbstverdienten Ribos wurden eifrig Bauplätze und Baumaterialien für das eigene Haus gekauft. Auch wenn das Wetter dieses Jahr nicht immer ganz so schön war, hatten alle Kinder richtig viel Spaß.

Neben dem Feriendorf war auch der Ferienspaß wieder sehr beliebt. Rund 300 Kinder kamen hierbei zu den verschiedensten Veranstaltungen und Aktivitäten. Bei über 50 Terminen war von Bogenschießen, Tennis sowie Backen und Angeln ausreichend Abwechslung dabei.

Am letzten Ferientag fand für alle Teilnehmer von Ferienspaß und Feriendorf die Abschlussveranstaltung im Stutensee-Bad statt. Bei dieser Badespaß-Aktion konnte das Ferienprogramm ereignisreich abgeschlossen werden.

Die Stadtverwaltung dankt allen beteiligten Betreuern, Veranstaltern und Vereinen für die Bereitschaft und das große Engagement sowie die erfolgreiche Durchführung des diesjährigen Ferienprogrammes.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Ende des Caribi-Ferienprogramms 2017: Stadt Stutensee
Werbung