Von meinstutensee.de-Reporter Marius Biebsch

Am 15. September 2017 wurde Pfarrer Wolfgang Walch mit einem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Er war seit dem 23.10.2007 in der Kirchengemeinde Spöck Pfarrer mit seiner Frau Ute und ihren beiden Kindern.

Veranstaltet wurde der Gottesdienst von der Kirchengemeinde sowie Dekan Martin Reppenhagen, der im Bezirk Karlsruhe-Land tätig ist. Um 18 Uhr startete der letzte Gottesdienst und wurde musikalisch und gesanglich vom evangelischen Posaunenchor und dem Kirchenchor umrandet.

Pfarrer Walch predigte über die Zeit vor Spöck, seine erste Predigt vor etwa 40 Jahren. Einer der heutigen Posaunenchormitglieder lebte in dieser Gemeinde in der Nähe von Pforzheim und konnte, durch einen Kalender von damals, bestätigen, dass Pfarrer Walch dort erstmals predigte.

Neben einigen interessanten Anstößen zum Thema „Liebe“ endete der Gottesdienst mit einem tollen Nachspiel des Organisten.

Pfarrer Walch ließ es sich nicht nehmen, jeden Gottesdienst-Besucher einzeln am hinteren Ausgang zu verabschieden. Danach wurden alle Gäste ins Gemeindehaus eingeladen, um das weitere Programm mitzuerleben.

Neben einigen Grußworten der Pfarrer der umliegenden Gemeinden, des CVJM Spöck, der Stadt Stutensee und weiteren wurde auch hier wieder der Abend musikalisch mitgestaltet. Der Kirchenchor sang das Lied der Jahreslosung (Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.) Ein Paar spielte an Klavier und Flöte, und so wurde der Rahmen des Abends sehr schön umrandet.

Bei Häppchen und Sekt war es für Pfarrer Walch ein sicherlich schöner Abschied, den er so schnell nicht vergessen wird.

Bildquellen

  • Verabschiedung Pfarrer Walch: Steven Kindel
Werbung