Pressemitteilung von Landratsamt Karlsruhe

Im November beginnt die dritte Tour des Schadstoffmobils in diesem Jahr. Bei der Schadstoffsammlung können alle privaten Haushalte und Kleingewerbebetriebe giftige und umweltschädliche Abfälle in haushaltsüblichen Mengen abgeben.

In den Stutenseer Stadtteilen macht das Schadstoffmobile zu folgenden Terminen Station:

  • Blankenloch: Mittwoch, 8. November 2017, 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr, Bauhof, Hasenäckerweg
  • Spöck: Mittwoch, 8. November 2017, 15 Uhr bis 15.30 Uhr, Parkplatz an der Spechaahalle (Kirchstraße)
  • Friedrichstal: Mittwoch, 22. November 2017, 13.55 Uhr bis 14.40 Uhr, Waldfestplatz an der Sängerhalle
  • Büchig: Donnerstag, 23. November 2017, 13.15 Uhr bis 13.45 Uhr, beim VSV-Sportplatz, Waldstraße
  • Staffort: Freitag, 24. November 2017, 15.40 Uhr bis 16.10 Uhr, Parkplatz Verwaltungsstelle Lutherstraße

Bei der Abgabe ist vor allem darauf zu achten, dass die Schadstoffe möglichst nicht umgefüllt, sondern immer in der Originalverpackung bleiben sollen. Unterschiedliche Schadstoffe dürfen auch nicht miteinander vermischt und Flüssigkeiten nur in geschlossenen und dichten Behältern abgeben werden. Keinesfalls dürfen defekte Behälter oder einfache Plastiktüten verwendet werden. Des Weiteren wird darum gebeten, die Problemstoffe nicht einfach an der Sammelstelle abzustellen, weil dies eine große Gefahr für andere Personen und die Umwelt darstellt, sondern sie direkt dem Personal des Schadstoffmobils zu übergeben. Alle Fragen zur mobilen Schadstoffsammlung werden über das Servicetelefon des Abfallwirtschaftsbetriebes unter der kostenfreien Rufnummer 0800/2982020 beantwortet.

Quelle: Landratsamt Karlsruhe

Bildquellen

  • Sondermüll: mitifoto/Fotolia.com
Werbung