Von meinstutensee.de-Reporter Ines Hammer

Wenn der Duft von Glühwein, Punsch, Waffeln und gegrillten Bratwürsten durch Staffort zieht, ist wieder Klingender Advent im kleinsten Ortsteil Stutensees. Warme Lichter und vorweihnachtlicher Budenzauber – so eröffneten gestern die zahlreichen Besucher und Vereine die bevorstehende Adventszeit auf dem Rathausvorplatz. Neben Würsten und Steaks, Langos, Plätzchen und Crêpes boten die Vereine und Organisationen auch Schupfnudeln, Fischbrötchen, Pizza sowie ungarische und eritreische Spezialitäten. Das kulinarische Angebot wurde durch selbstgemachte Bastelartikel und Dekorationsgegenstände erweitert.

Die kleinen und großen Besucher wurden, wie auch in den vergangenen Jahren, von den Kindern des städtischen Waldkindergartens und den Schülerinnen und Schülern der Drais-Grundschule und dem Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Staffort-Büchenau mit ihren Darbietungen und Liedern bestens unterhalten. Erstmals mit dabei waren Schülerinnen der Musikschule Hardt, die weihnachtliche Lieder zum Besten brachten. Ortsvorsteher Ludwig-Wilhelm Heidt bedankte sich bei allen Mitwirkenden, dem städtischen Bauhof und den Patensoldaten der 4. Kompanie des ABC-Abwehrbataillons 750 „Baden“, die wieder beim Aufbauen der Adventshütten großzügig unterstützten. Auch der kurzzeitige Stromausfall hinderte die Stafforter und seine Besucher nicht daran, die Adventszeit zu begrüßen und sich auf das anstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

Bildquellen

  • Klingender Advent 2017: Ines Hammer
  • Klingender Advent 2017: Ines Hammer
Werbung