Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Seit dem 29. November ist die Stadtverwaltung Stutensee mit einer eigenen Seite auf Facebook aktiv.

Im Zeitalter von Social Media sei Facebook längst kein Randthema mehr, sondern ein Standard sowohl für die Privatwirtschaft als auch für den öffentlichen Sektor, so die Verwaltung in einer Pressemitteilung. „Der Zugang zu Facebook ist ein Bedürfnis inzwischen vieler Bürgerinnen und Bürger. Das greifen wir auf und richten deshalb mit dieser Seite unsere Kommunikationskultur noch mehr an den aktuellen Entwicklungen im digitalen Umfeld aus“, so Oberbürgermeister Klaus Demal.

Im ersten Schritt stehen städtische Pressemitteilungen und Veranstaltungen im Fokus bei der Veröffentlichung auf Facebook. Die verstärkte Einbindung von Videobotschaften sei geplant. Damit solle vor allem der Blick hinter die Kulissen der Verwaltungsarbeit, das Kennenlernen der Menschen, möglich gemacht werden.

Betreut wird die Facebook-Seite derzeit dezernatsübergreifend von verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung. Fragen an die Stadtverwaltung sollten über die im Impressum genannten Kontaktmöglichkeiten direkt an die zuständigen Ansprechpartner gestellt werden.

Das soziale Netzwerk Facebook wurde 2004 gegründet und hat allein in Deutschland derzeit ca. 25 Millionen monatlich aktive Nutzer (Stand September 2017). Andere Städte und Gemeinden im Landkreis Karlsruhe wie Ettlingen, Weingarten oder Bretten sind bereits seit mehreren Jahren mit einer eigenen Seite auf Facebook aktiv. Graben-Neudorf hingegen hat eine eigene Seite, pflegt diese jedoch nicht. Bruchsal und Rheinstetten sind überhaupt nicht zu finden. Natürlich war Stutensee auf Facebook bislang nicht unbekannt. Mehrere zig Seiten lokaler Vereine, Unternehmen und Organisationen listet die Facebook-Suche auf. Dazu kommt eine ganze Reihe von Gruppen über die verschiedensten Themen mit Stutensee-Bezug. Das ehrenamtlich betriebene Nachrichtenportal meinstutensee.de betreibt seit gut fünf Jahren eine eigene Facebook-Seite.

 

Bildquellen

  • Facebook-Seite Stadtverwaltung: Stadt Stutensee
Werbung