Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an einem Boiler kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Spechaastraße.

Bei der Heimkehr zu ihrem Wohnanwesen um 15.10 Uhr kam der Hausbesitzerin beim Türöffnen Rauch entgegen, weshalb sie sofort die Feuerwehr alarmierte.

Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehren aus Stutensee und Linkenheim-Hochstetten konnte der Brand rasch gelöscht werden, der die Küche im Erdgeschoss in Mitleidenschaft zog. Die vor Ort befindlichen Rettungskräfte mussten nicht tätig werden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Das Anwesen ist aufgrund der brandbedingten Rußbildung derzeit nicht bewohnbar. Das betroffene Ehepaar kam vorübergehend bei Verwandten unter.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Symbolbild Feuerwehr: Jonas Riedel
Werbung