Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Beim Bürgerentscheid am 18. Februar 2018 zum Thema Lachwald-Bebauung (wir berichteten mehrfach), ist auch Briefwahl möglich. Da der Wahltag am letzten Tag der Winterferien liegt, kommt das so manchem sicherlich entgegen. Stimmberechtigt beim Bürgerentscheid sind wie bei Kommunalwahlen alle Stutenseerinnen und Stutenseer ab 16 Jahren.

In diesen Tagen erhalten alle Stimmberechtigten eine Wahlbenachrichtigung, auf der das Wahllokal vermerkt ist. Wer Briefwahlunterlagen beantragen möchte, hat die folgenden Möglichkeiten, wie die Stadtverwaltung mitteilt:

  • Füllen Sie das Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus und schicken es an die Stadtverwaltung.
  • Oder fordern Sie die Unterlagen direkt online über die Website der Stadt an.
  • Wie bei der Bundestagswahl 2017 wird auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsschreibens wieder ein sogenannter QR-Code aufgedruckt sein. Diesen können Sie mit einem Mobilgerät (z.B. Smartphone, Tablet) einscannen, und landen dann direkt in dem für Sie vorausgefüllten Internetwahlscheinantrag.
  • Oder Sie holen die Briefwahlunterlagen direkt im Rathaus oder im Bürgerbüro in Ihrem Stadtteil zu den üblichen Öffnungszeiten persönlich ab. Hierfür muss das ausgefüllte Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung mitgebracht werden. Sie können Ihr Stimmrecht dann auch direkt vor Ort ausüben.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr Bürgerbüro oder das Rathaus in Blankenloch. Es ist zu beachten, dass der Wahlbrief bis spätestens am Abstimmungstag (18. Februar) um 18 Uhr bei der auf dem Brief angegebenen Stelle eingegangen ist.

Im Vorfeld der Abstimmung wird meinstutensee.de den Wahlvorgang und seine Konsequenzen noch genauer erläutern.

Bildquellen

  • Briefwahl Wahlbenachrichtigung (Symbolbild): webandi/pixabay.com
Werbung