Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Oberbürgermeister Klaus Demal ruft die Stutenseer Bevölkerung dazu auf, auf Vandalismus und persönliche Beleidigungen zu verzichten. In letzter Zeit hatten diese im Zusammenhang mit dem Bürgerbegehren zugenommen (wir berichteten).

„Vandalismus und persönliche Beleidigungen – auch in den sozialen Medien – verhindern einen konstruktiven Dialog. Das kann nicht im Interesse unserer Stutenseer Stadtgemeinschaft sein”, so Demal in einer von der Stadtverwaltung verbreiteten Mitteilung.

Der Oberbürgermeister wünscht sich eine hohe Wahlbeteiligung und legt allen Bürgerinnen und Bürgern nahe, sich umfassend zu informieren und am 18. Februar – oder zuvor per Briefwahl – ihre Stimme abzugeben.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Lachwald August 2017: Thomas Riedel
Werbung