Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Kurz vor Weihnachtgen luden Ortsvorsteher Manfred Beimel und  Bürgermeister Edgar Geißler gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten Christiane Seidl-Behrend den Arbeitskreis Begegnungszentrum und die Flüchtlingshilfe Stutensee im Stadtteil Spöck zu einem stimmungsvollen Wintergrillen ein.

Bei wärmender Feuerschale und Kerzenschein traf man sich vor dem zukünftigen Begegnungszentrum zu einem vorweihnachtlichen Beisammensein. Innerhalb der Baustelle konnten sich die zahlreichen Gäste einen Eindruck machen, wie aus der ehemals großen Halle nach und nach Räume gestaltet werden. Fast jeden Samstag arbeitet eine Gruppe Helfer daran, dass sich die Kosten für die Umgestaltung des ehemaligen Regenbogenlandes in ein Stadtteilzentrum für alle Bürgerinnen und Bürger in Grenzen halten.

Nach seiner Fertigstellung soll dies ein barrierefreier Ort für alle Generationen sein. Großer Dank wurde auch den ehrenamtlich Engagierten der Flüchtlingshilfe im Stadtteil Spöck ausgesprochen. Innerhalb weniger Monate fand sich eine stattliche Gruppe Engagierter, die zum Beispiel einen Kulturen-Treff ins Leben riefen sowie mit Hausaufgabenbetreuung, Deutschunterstützung für Erwachsene und Familienpatenschaften sehr praktische Unterstützung leisten.

Die Stadt Stutensee dankt  allen Akteuren für das große ehrenamtliche Engagement an dieser Stelle und in so vielen anderen Bereichen!

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Anerkennung Ehrenamt Begeg.zentr. Spöck: Stadtverwaltung Stutensee
Werbung