Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag zwischen Blankenloch und Büchig die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, woraufhin das Auto auf die Straßenbahngleise geriet und sich dort überschlug. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls, da die beiden Insassen trotz vermutlicher Verletzungen zu Fuß von der Unfallstelle flüchteten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei fuhren zwei unbekannte Personen gegen 01:20 Uhr mit dem Toyota einer Carsharing-Firma auf der Kreisstraße von Blankenloch kommend in Richtung Büchig. Kurz vor dem Ortseingang Büchig verlor der Fahrzeugführer aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über den Toyota, woraufhin der Wagen nach links über die Gegenfahrbahn hinweg in das Gleisbett der parallel verlaufenden Straßenbahngleise schleuderte. Innerhalb des Schienenstrangs rutschte der Pkw noch etliche Meter weiter und überschlug sich hierbei, bevor er schließlich auf dem Dach liegen blieb. Ein auf dem Unfall aufmerksam gewordener Anwohner beobachtete noch, wie sich zwei männliche Personen aus dem Toyota befreien konnten und zu Fuß in Richtung Waldstraße davonrannten.

Am Fahrzeug entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro, der Schaden am Gleiskörper beläuft sich schätzungsweise auf circa 2.000 Euro. Eine umgehend eingeleitete Fahndung führte nicht zur Ergreifung der beiden Flüchtigen.

Nach der Bergung des Pkw und der anschließenden Überprüfung der Gleisanlage konnte der Straßenbahnverkehr auf der Strecke gegen 03:00 Uhr wieder freigegeben werden.

Zu dem flüchtigen Duo konnte der Anwohner lediglich angeben, dass es sich um zwei männliche Personen handelte, von denen einer eine helle Jacke trug. Zudem kann davon ausgegangen werden, dass die Unbekannten durch den Unfall Verletzungen erlitten.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder den beiden flüchtigen Fahrzeuginsassen geben können werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter 0721/944-840 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Symbolbild Polizei: Thomas Riedel
Werbung