Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Planung

Das Außengelände des Kindergartens Sonnenschein im Stadtteil Friedrichstal wird bedarfsgerecht erweitert. Darauf einigte sich der Gemeinderat der Stadt Stutensee in seiner letzten öffentlichen Sitzung einstimmig. Das Bestandsgelände wurde zuletzt 2012 im Bereich für Kinder, die älter als drei Jahre sind, umfangreich erneuert. Bereits 2013 wurde dann die erste Krippengruppe für die Betreuung von Kindern ab zehn Monaten eröffnet. „Das Außengelände wurde dabei bisher noch nicht auf die Bedürfnisse von Kleinkindern angepasst“, erklärte Bürgermeister Edgar Geißler dem Gremium. Daher werde man nun das Gelände entsprechend entwickeln, so Geißler. Zu diesem Zweck soll ein Teil der anliegenden Wiese, welche bisher dem unmittelbar angrenzenden Gelände der Friedrich-Magnus-Schule zugeordnet ist, für Kinder, die jünger als drei Jahre sind, bedarfsgerecht umgestaltet werden. Der bisherige Zaun des Kindergartens wird in diesem Zuge versetzt und damit das Außengelände erweitert. Die Friedrich-Magnus-Schule hat dieser Umstrukturierung bereits im Vorfeld zugestimmt.

„Damit die bisherigen Spielgeräte optimal aufeinander abgestimmt sind, haben wir die Firma Werkstatt aus Heidelberg mit einer Erweiterungsplanung  beauftragt“, erklärte Sachgebietsleiterin Julia Peidelstein. Die Firma „Werkstatt“ zeichnet auch für den Bestandsaußenbereich verantwortlich. In enger Abstimmung mit dem Kindergartenteam habe man ein Rutschenpodest, kleinere Klettermöglichkeiten sowie ein Sandelpodest in der Planung berücksichtigt, so Peidelstein weiter. Insgesamt 25.000 Euro sind im städtischen Haushalt für die Erweiterung des Außengeländes vorgesehen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Planung Außengelände U3 Kindergarten Sonnenschein: Die Werkstatt
  • Kindergarten „Sonnenschein“ Friedrichstal: Martin Strohal
Werbung