meinstutensee.de


Neue Gardekostüme: Crowdfunding-Projekt der Piraten

Seepferdchengarde

Bild: Karnevalsclub Die Piraten Stutensee

Von Martin Strohal | 23.02.2018 21:06 | 3 Kommentare

Karnevalistischer Tanzsport hat bei den Piraten aus Stutensee eine lange Tradition. Die erste Garde wurde bereits 1986 gegründet. Heute kann der Verein mittlerweile sieben Gruppen mit etwa 100 Tänzerinnen und Tänzern zählen. Zum Tanzsport gehören natürlich auch die traditionellen Gardekostüme. Da die Kostüme der Jugendgarde (6-10 Jahre) schon etwas in die Jahre gekommen sind, benötigen die Mädels Ihre Hilfe, damit sie in neuem Glanz erstrahlen können.

Für die Umsetzung der Näharbeiten werden 4.500 Euro gerechnet. Das Geld soll über das Crowdfunding-Portal der Volksbank Stutensee-Weingarten gesammelt werden. Jeder, der möchte, kann einen beliebigen Betrag spenden. Jede Spende ab 10 Euro wird von der Volksbank mit zusätzlichen 10 Euro unterstützt. Allerdings gilt das Projekt nur als erfolgreich, wenn die komplette Summe gesammelt wurde, ansonsten werden alle Spenden den Unterstützern zurück erstattet.

Aktuell sind bereits 56% finanziert. Das Projekt der Seepferdchengarde läuft noch bis zum 9. April 2018.

Wenn die Finanzierung erfolgreich endet werden die neuem Kostüme bereits im kommenden Sommer genäht. Weitere Informationen und die Spendenmöglichkeit: www.vb-stutensee-weingarten.viele-schaffen-mehr.de/piraten-stutensee

Bildquellen

  • Piraten Spendenflyer: Karnevalsclub Die Piraten Stutensee
  • Die Piraten Seepferdchengarde: Karnevalsclub Die Piraten Stutensee

Kommentare

Was für ein dummes gesappel!!! Grownfunding??? Warum können wir an anderer Stelle schon lange lesen, dass Frau Michels die Kostüme finanziert hat??? Möchten die Piraten mit dieser Aktion nun doppelt Kohle ziehen???

Schade wie sie über unseren Verein denken!! Zu Ihrer Info wir konnten bisher leider nur 10 Kostüme nähen lassen. Die Garde besteht allerdings aus 30 Mädchen bedeutet die restlichen 20 Kinder hätten auch gerne ein neues Kostüm oder haben die in Ihren Augen keins verdient?? Und wie Frau Michels bereits erwähnt hat sind die Kostüme sehr kostenintensiv deswegen benötigen wir das crowdfunding dringend!

-msm-

@ Thorsten Schumacher,
ich weiss zwar nicht wo sie was gelesen haben, aber ich habe sicher nicht über 30 Kostüme finanziert, sondern schlappe 3. Da sie offensichtlich nicht wissen was ein einzelnes Kostüm kostet und wieviele neue Mädchen in diese Klasse aufsteigen, rate ich ihnen sich einfach mal “schlau” zu machen, bevor sie so “planlos daherreden”. Darüberhinaus habe ich auch einen Beitrag für die Arztkosten des Esels im Vogelpark gespendet, und nein – ich habe nicht den ganzen Esel gekauft!
Wie auch immer, ich hoffe, dass viele mitmachen und den Mädels ihren Wunsch erfüllen. Die Kinder sind mit derart viel Eifer dabei und so stolz, wenn sie bald richtig schöne, moderne Kostüme bei den Turnieren tragen können.