meinstutensee.de


Wer kennt noch das Badstüble? Die Tage des Stutensee Bades sind gezählt

Bild: Thomas Riedel

Von Thomas Riedel | 07.02.2018 20:45 | 4 Kommentare

Wir tauchen ab in längst vergessene Gebäudeteile des Stutensee Bades. Wer kennt noch die geschlossene Gaststätte im Bad oder den Kiosk im Eingangsbereich? Alle Eindrücke in einer großen Bildergalerie bei uns.

Die Tage des Stutensee Bades sind gezählt! Noch in diesem Jahr wird das Wasser zum letzten Mal aus den zwei Becken gelassen. Wir von meinstutensee.de waren zuvor noch mal auf Entdeckungs-Tour im Bad und haben so einiges entdeckt, was zuvor dem Besucher vorborgen geblieben ist. Die großen Anlagen im Keller, die es braucht, damit so ein Bad überhaupt funktioniert und beheizt werden kann. Beeindruckend auch die Räumlichkeiten aus längst vergessenen Tagen. Wo zuletzt die Gaststätte “Pelikan” beheimatet war, gab es zuvor den über Jahre hinweg beliebten Treffpunkt “Badstüble”. Wer kennt es noch? Alle Bilder hier:

Bildquellen

  • Stutensee Bad 2018: Thomas Riedel

Kommentare

Der tauschte in Grimms Märchen ein großes Stück Gold gegen einen Feldstein.

Die Familien in Stutensee tauschen gerade ein qualitätvoll gebautes großes Hallenbad mit Liege- und Spielwiese für die Kinder und ausreichender Zahl an Parkplätzen gegen ein kleines Schulschwimmbad ohne jegliche Liegewiese und mit unklarer Parksituation.

um das alte, schöne und für seine Größe vielseitige Bad. Aber wie es oft so ist, mancher „Großkopferte“ will sich ein Denkmal setzen, und wenn es nur ein neues Bad ist. Jetzt fährt der Bürger eben ins Fächerbad nach Karlsruhe, bei dem sich eine Renovierung offensichtlich rentierte.

Ein Den(k)mal setzen, wie wahr.

Das alte Bad ist nicht mehr schön und zukünftig nicht mehr mit einem vertretbaren Aufwand zu sanieren. Das neue Bad wird für eine Stadt wie Stutensee völlig ausreichend sein. Die Außenanlage wurde kaum genutzt, so dass ein Verzicht darauf gerechtfertigt ist. Ich für meinen Teil freue mich auf das neue Bad.


X