Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Heinrich Sickinger gibt sein Amt als Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stutenseer Gemeinderat ab, wie die SPD Stutensee mitteilt. Er bleibe weiterhin Mitglied des Gemeinderats. Die Rolle des Fraktionsvorsitzenden übernimmt Wolfgang Sickinger, ebenfalls Mitglied der Fraktion.

Heinrich Sickinger hatte das Amt seit 2009 inne. Er ist bereits über 50 Jahre Mitglied der SPD und seit 40 Jahren im Gemeinderat. Damals sei er der jüngste Gemeinderat gewesen, wie uns die SPD mitteilt. Da die Bundespolitik im Moment etwas chaotisch sei und auch Erneuerungen im Ortsverein stattfinden sollten, habe Heinrich Sickinger das Amt niedergelegt. Er bleibt der Fraktion sowie dem Kreistag weiterhin erhalten.

Sein Nachfolger als Fraktionsvorsitzender, Wolfgang Sickinger, ist seit über 46 Jahren Mitglied der SPD und seit 33 Jahren im Gemeinderat aktiv. Nach einer Pause ab 2009 aus privaten Gründen ist er 2014 wieder eingestiegen. Er war bereits 17 Jahre Vorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeinderat. Zwischendurch hatte das Amt Werner Linsen inne und ab 2009 Heinrich Sickinger.

Wolfgang Sickinger äußerte sich auch bereits zum Ausgang des Bürgerentscheids. Die SPD-Fraktion akzeptiere das Ergebnis ohne Wenn und Aber, auch wenn sie sich ein anderes gewünscht hätte. “Als Konsequenz des in der Abstimmung geäußerten Bürgerwillens muss die geplante Teilbebauung des Lachwaldes aus dem Flächennutzungsplan gestrichen werden.” Bezahlbarer und sozialer Wohnraum bleibe weiter wichtig. Sickinger hoffe auf eine Beteiligung der Bürger in den anstehenden Perspektivwerkstätten, auch um wieder zu einem konstruktiven Miteinander zu finden.

 

Bildquellen

  • Heinrich und Wolfgang Sickinger: SPD Stutensee
Werbung