Von meinstutensee.de-Reporter Thomas Riedel

Ein Kommentar von Thomas Riedel

Wie die Stadt Stutensee in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wurde der langjährige Mitarbeiter des Bauhofs Walter Scheidle nach über 20 Jahren im Dienste der Stadt Stutensee in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Ich kenne Herrn Walter Scheidle leider nur vom sehen, und er ist mir als überaus freundlicher Mensch in bester Erinnerung.

Was mir bei der Mitteilung der Stadtverwaltung allerdings große Bauchschmerzen bereitet, ist die Tatsache, dass Walter Scheidle weit mehr als ein Mitarbeiter war. Er ist für meinen Sohn der Weihnachtsmann, der Jahr für Jahr persönlich in Blankenloch die Weihnachtsbeleuchtung zum Erleuchten bringt und der immer freundlich zurück winkt.
So ist Walter Scheidle schon von Weitem zu erkennen. Sein Markenzeichen ist stets sein langer weißer Rauschebart – wie der des Weihnachtsmanns.

Vermutlich stehe ich nicht alleine da, wenn in der Vorweihnachtszeit die Frage meines Kindes gestellt wird: „Papa, wo ist eigentlich der Weihnachtsmann? Arbeitet der nicht mehr bei der Stadtverwaltung?“

Die Tragödie kann sich nun jeder Erziehungsberechtigte selbst ausmalen: schreiende und weinende Kinder in ganz Stutensee!
Ich werde Erklärungen finden müssen, warum der freundliche Weihnachtsmann dieses Jahr die Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr installiert.

Hat sich hierüber die Stadtverwaltung ansatzweise Gedanken gemacht? Zeit genug bis zum nächsten Weihnachtsfest bleibt nun auch allen leidtragenden Eltern, kreativ zu sein, um eine schöne Geschichte zu präsentieren.

In diesem Sinne wünsche ich Walter Scheidle alles erdenklich Gute sowie Gesundheit, Glück und ganz viel Freude im Ruhestand.

Bildquellen

  • Verabschiedung Walter Scheidle_: Stadtverwaltung Stutensee
Werbung