meinstutensee.de


2. Badischer Reitbiathlon in Spöck

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von Reit-, Fahr- und Zuchtverein 1949 Spöck e.V. | 27.04.2018 11:16 | Keine Kommentare

Nach dem großen Zuspruch von Besuchern und Teilnehmern im vergangenen Jahr findet nun zum zweiten Mal der Badische Reitbiathlon im Rahmen des Großen Reit-und Springturniers in Spöck statt.

Das Turnier ist traditionell das erste Freilandturnier im nordbadischen Raum und zieht aufgrund der professionellen Organisation bei familiärer Atmosphäre auch Teilnehmer weit  über dessen Grenzen hinaus an. Wer die Faszination Springreiten einmal aus nächster  Nähe erleben möchte, ist hier genau richtig.

Der Reitbiathlon ist analog zum “klassischen” Biathlon aufgebaut: Zuerst müssen Reiter und Pferd einen kleinen Parcours überwinden, dann springt der Reiter vom Pferd und geht schießen – das Ganze wird auch auf Großleinwand übertragen. Für jeden Fehlschuss muss der Reiter dann eine Strafrunde rennen, danach wieder schnell auf’s Pferd und zusammen über die letzten Hindernisse springen.

Mit dem Reitbiathlon ist der Reit-, Fahr-, und Zuchtverein Spöck am Puls der Zeit: Diese neue Prüfung wird gibt es nur hier zu sehen und bietet sowohl für die Teilnehmer als auch für die Zuschauer ganz besonderen Spaß und mit jedem Ritt neue Spannung – das sollte man mal gesehen haben. Lautstarke Unterstützung gibt es dabei vor allem für die Lokalmatadore aus der Region – ob aus Eggenstein, Linkenheim, Graben oder natürlich Spöck. Der 2. Badische Reitbiathlon beginnt am Samstagabend, den 28. April 2018, um 21 Uhr. Zuvor findet außerdem ab 20 Uhr eine Fohlenschau statt, die den noch ganz kleinen Nachwuchs aus diesem Jahr zeigt. Somit bietet das Abendprogramm am Samstag, schon ab der Springprüfung Kl. S* um 18 Uhr, eine ganze Reihe hochkarätiger Events für Groß und Klein. Danach verlegt sich die gute Stimmung zur anschließenden Großen Reiterparty mit DJ Norman E.

Das Turnier ist in diesem Jahr zweigeteilt – am Wochenende tritt die Baden-Württembergische Spitze in mittelschweren und schweren Springprüfungen gegeneinander an. Nach der kleinen Pause am Montag treffen sich am Dienstag (1. Mai) die Reiter aus der Region zum Leistungsvergleich. Besonderer Höhepunkt an diesem Tag ist das Teamspringen: Drei Reiter überwinden nacheinander verschiedene Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Aus der Summe ihrer Zeiten und Fehler errechnet sich das Siegerteam. Das Teamspringen beginnt am Dienstagnachmittag um 17 Uhr; am Dienstag ist außerdem den ganzen Tag der Eintritt frei!

Ganz egal bei welchem Wetter am Feiertag; die Springprüfungen bieten Spannung und was für’s Auge, während der heiße Grill und gekühlte Getränkewagen für das leibliche Wohl sorgen.

Besonders sehenswerte Prüfungen sind außerdem: Springprüfung Kl. S* am Freitag (27.4.) ab 15:30 Uhr und am Sonntag die Punktespringprüfung Kl. S* mit Joker am Sonntag ab 11:30 Uhr sowie die “Große Tour” (Springprüfung Kl. S** mit Stechen) ab 15:30 Uhr. Im Laufe der vier Veranstaltungstage mit insgesamt 20 Springprüfungen gehen über 800 Pferde an den Start.

Dazu gibt es das ganze Wochenende eine reiche Auswahl an hausgemachten warmen Speisen, Kaffee und Kuchen und allerlei kalten Getränken. Am Freitag findet außerdem nach der letzten Prüfung die Party mit CJ Christian P. statt – auch hier ist der Eintritt frei!

Quelle: Reit-, Fahr- und Zuchtverein 1949 Spöck e.V.

Bildquellen

  • Reit- und Springturnier Spöck 2017: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen