Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Im Jahr 2017 wurde für das „alte” Hallenbadgelände und Teile des „Neise-Areals“ ein Investorenwettbewerb in Form einer Mehrfachbeauftragung (zweistufiges Verfahren) mit vorgeschaltetem Präqualifikationsverfahren durchgeführt, so die Stadtverwaltung.

Es wurden insgesamt 13 Bewerbungen im Präqualifikationsverfahren (Stufe 1) eingereicht. Die Arbeitsgemeinschaften setzten sich aus mindestens einem Investor und einem Planungsbüro (Architekt/Stadtplaner) zusammen. Zu den Auswahlkriterien zählte unter anderem die Vorlage von maximal drei bereits realisierten, vergleichbaren Projekten in den letzten zehn Jahren. Aus diesem Bewerberkreis wurden insgesamt fünf Arbeitsgemeinschaften für die Stufe 2 der Mehrfachbeauftragung ausgewählt. Diese fünf Arbeitsgemeinschaften erarbeiteten für den Bereich ein individuelles Planungskonzept. Aus den vorgelegten Entwürfen wurde die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Volkswohnung GmbH und Ackermann + Raff GmbH & Co. KG zum Siegerentwurf gewählt.

Die Wettbewerbsarbeiten werden für die Öffentlichkeit im Rathaus Blankenloch, im 2. Obergeschoss im Bereich Dezernat II, zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses bis zum Ende des Jahres 2018 ausgestellt.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • 2018-KW13 Ausstellung Neise (1): Stadtverwaltung Stutensee
Werbung