Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

In diesem Jahre ist es wieder soweit. Nach dem erfolgreichen Start in 2012 gibt es am Wochenende vom 23. und 24. Juni 2018 den vierten „Tag der offenen Gärten“ in Stutensee, informiert die Stadtverwaltung. Inhalt dieser Veranstaltung ist es, dass Gartenbetreiber, -liebhaber und -enthusiasten ihre Gärten für Gleichgesinnte und Interessierte zur Besichtigung öffnen. Der Sinn besteht darin, miteinander ins Gespräch zu kommen, zu fachsimpeln, sich über die großen und kleinen „Gartengeheimnisse“ auszutauschen, sich Anregungen zu holen oder sich einfach nur an der Vielfalt optischer und gestalterischer Eindrücke zu erfreuen. Es ist für die Besucherinnen und Besucher immer wieder erstaunlich und verblüffend, welche Fülle an Ideenreichtum, Gärtner-know-how und Kreativität sich hinter ansonsten verschlossenen Toren und Türen verbergen.

Die Stadtverwaltung sucht Einwohner, die Lust, Laune und Interesse haben, ihren Garten für Interessierte zu öffnen. Diese können sich mit dem unter www.stutensee.de verfügbaren Formular bis Anfang Mai bei der Stadt zur Teilnahme anmelden. Die „Öffnungszeiten“ kann jeder Gartenbesitzer selbst bestimmen, wobei die offizielle Eröffnung der Veranstaltung am Samstag, den 23. Juni 2018, um 10 Uhr stattfindet. Sollte eine Teilnahme an diesem Wochenende nicht möglich sein, können Gartenbesitzer auch später liegende Termine nennen. Die Stadtverwaltung werde daraus gerne ein Jahresprogramm erstellen.

Alle Gartenarten sind gefragt: Egal ob zum Beispiel reiner Gemüsegarten, Zier-, Obst-, Themen- oder Wildgarten, jeder Garten zeugt von der Intention seiner Bewirtschafter und ist es „wert“, präsentiert zu werden.

Neben den vielen positiven Aspekten der Gartenarbeit für „Herz und Seele“ tragen Gartenerzeugnisse zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung bei. Daneben gibt es zunehmend Betriebe in Stutensee und Umgebung, die Nahrungsmittel „in der Region“ erzeugen oder „aus der Region“ vertreiben. Deshalb erweitere die Stadtverwaltung den vierten „Tag der offenen Gärten“ quasi um eine „Hof-Komponente“, um derartigen (landwirtschaftlichen) Höfen und Betrieben die Gelegenheit zu bieten, sich und ihre Erzeugnisse der Bevölkerung vorzustellen.

Weitere Aktionen sind zudem in Planung: So ist etwa wieder eine Führung auf dem Areal von Schloss Stutensee vorgesehen, und es gibt eine Präsentation zur Herstellung und Verwendung der uralten und wiederentdeckten „Wundererde“ Terra preta. Fragen, Wünsche, Anregungen, Ideen zu dieser Veranstaltung können an die Stabsstelle Umwelt im Rathaus gerichtet werden (Frau Erkert, Telefon 07244/969-278, E-Mail gerda.erkert@stutensee.de und Herr Dick, Telefon 07244/969-275, E-Mail umwelt@stutensee.de).

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Tag der offenen Gärten Ankündigung: Stadt Stutensee
Werbung