Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

In regelmäßigen Abständen müssen auf der Sanddüne Friedrichstal Pflegemaßnahmen durchgeführt werden, um das Überleben der auf sandige und damit trocken-heiße Lebensräume spezialisierten Pflanzen und Tieren ermöglichen zu können. Das Bild zeigt, die im Februar teilweise auf Stock gesetzten Weiden (Hauptstamm wurde dabei auf ca. 1,5 Meter gekürzt), beim Wiederaustrieb im April.

Der Rückschnitt war erforderlich, da die Weiden vor der Pflegemaßnahme den Lichteinfall auf Teile des Sandhügels stark reduzierten und somit nicht mehr optimale Lebensraumbedingungen für dort vorkommende Sandbienenarten gegeben waren. Gleichzeitig wird durch die Verringerung des Bewuchses erreicht, dass der dort  sandige Boden nicht übermäßig stark mit nährstoffreicher Blattmasse angereichert wird. Ein hoher Anteil von Nährstoffen im Boden würde nämlich die Ausbreitung unerwünschter Arten beschleunigen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Sanddüne Friedrichstal: Stadtverwaltung Stutensee
Werbung