Pressemitteilung von Ursula Heckmann / Museumsverein Friedrichstal

Das Motto des 41. Internationalen Museumstags am 13. Mai 2018 lautet: “Neue Wege, neue Besucher.”

Im Heimatmuseum Friedrichstal ist das diesmal wörtlich zu nehmen. Speicher und Archiv werden geöffnet, um auch einmal einen Blick hinter die Kulissen zu gestatten. Gleichzeitig besteht das Angebot, bei einem Speicher-Flohmarkt überzählige Gegenstände zu erwerben: alte Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Radios, Hüte, landwirtschaftliche Geräte und Haushaltsgegenstände. Ein Schnäppchen ist dabei sicher zu finden. Der Erlös ist für die Verbesserung der Dauerausstellung des Museums gedacht.

Der Internationale Museumstag wurde 1977 vom Internat. Museumsrat ICOM ins Leben gerufen und wird seitdem Mitte Mai gefeiert. Diesmal ist er dazu Teil des Europäischen Kulturerbe-Jahres 2018. Viele Museen präsentieren sich daher als Teil der gemeinsamen europäischen Kultur und Geschichte. Das Heimat- und Hugenottenmuseum Friedrichstal gehört durch seine besondere Thematik – die Geschichte der Hugenotten – ebenfalls dazu. Der Anlass für einen Museumsbesuch sind stets die Sammlungen, aber Museen können auch soziale Orte sein. Sie bieten Raum für Kommunikation und Austausch.

Das Museum ist am 13. Mai von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Ursula Heckmann / Museumsverein Friedrichstal

Bildquellen

  • Planwagen im Hugenottenmuseum: Martin Strohal
Werbung