Pressemitteilung von Evang. Kirchengemeinde Blankenloch

Die Fußball-Weltmeisterschaft geht in ihre letzte Woche. Endlich, werden manche denken. Nicht mehr so interessant, da unsere Mannschaft nicht mehr dabei ist, finden andere. Schade, dass nur noch vier Mannschaften dabei sind, meinen wieder andere, die das Spektakel gerade wegen der vielen unterschiedlichen Länder und deren Fans und den bunten Bildern genossen.

Wie auch immer – die Veranstalter der evangelischen Kirchengemeinde lassen sich nicht beeindrucken, etwa vom Ausscheiden der deutschen Fußballer, oder gar abhalten von der 2. Orgel-WM am Donnerstag, den 12. Juli, um 19.30 Uhr in der Michaeliskirche in Blankenloch.

Die Formel diesmal lautet: Musikalisch treten die acht Viertelfinalisten an, pro Nation ein Stück auf der Orgel. Danach entscheiden die Zuhörerinnen und Zuhörer, wer gewonnen hat. Es können übrigens klassische Orgelwerke oder auch überraschende, moderne Lieder aus den jeweiligen Ländern sein. Zur Erinnerung: die acht Viertelfinalisten waren Belgien, Brasilien, Frankreich, Uruguay, England, Kolumbien, Kroatien und Gastgeber Russland.

Es könnte durchaus sein, dass bei der Orgel-WM ein Land gewinnt, das bereits im Fußball-Turnier ausgeschieden ist.

Die 2. Orgel-WM ist vor allem ein buntes und vielfältiges Orgel-Konzert mit den Organisten Werner und Tatjana Breitenstein, Tina Blomenkamp (ehemalige Lehrvikarin), Martin Kares und Günther Fredrich.

Pfarrer Jörg Seiter agiert als Kommentator und Schiedsrichter.

Das Konzert geht natürlich ca. 90 Minuten, eine Hitzeschlacht ist zwar nicht zu erwarten, für Erfrischung ist dennoch gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Evang. Kirchengemeinde Blankenloch

Bildquellen

  • Orgelpfeifen: goldbug/pixabay.com
Werbung