Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Der Pausenhof der Richard-Hecht-Schule im Stadtteil Spöck wird neu gestaltet. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Gemeinderat der Stadt Stutensee in seiner letzten öffentlichen Sitzung im Juni. Mit dem ersten Bauabschnitt soll bereits in diesem Jahr begonnen werden, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Hintergrund ist die Neukonzeptionierung von Schulpausenflächen in Stutensee mit dem Ziel, das Bewegungsangebot auszubauen und gleichzeitig auch attraktiver zu gestalten. Nach der Umwandlung der Richard-Hecht-Schule in eine zweizügige Grundschule steht auch hier die Neugestaltung an. „Wir haben dazu ein Konzept in enger Abstimmung mit Schulleitung und Eltern erstellt“, erklärt Bürgermeister Edgar Geißler. Ebenso habe man die Kinder der Schulen im Rahmen einer Kinder- und Jugendbeteiligung in das Projekt miteinbezogen, so Geißler. Verlässlicher Partner für die Konzeptentwicklung ist das Unternehmen „Die Werkstatt GmbH“ aus Heidelberg, die bereits in der Vergangenheit stimmige und nachhaltige Gesamtlösungen für andere Stutenseer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen realisiert hat.

Da die bisher vorhandenen Spielgeräte aus Sicherheitsgründen bereits abgebaut werden mussten, soll mit dem ersten Bauabschnitt bereits zeitnahe begonnen werden. „So können wir gewährleisten, dass zum Herbst dieses Jahres zumindest ein Teil der neu gestalteten Pausenfläche genutzt werden kann“, so Geißler weiter.

Nachdem das Vorhaben im Mai bereits vom Ortschaftsrat Spöck einstimmige Zustimmung fand, hat nun auch der Gemeinderat die Umsetzung einhellig gebilligt. Insgesamt investiert die Stadt Stutensee für diese Maßnahme 120.000 Euro, wobei für den ersten Bauabschnitt für 2018 eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von 21.000 Euro erforderlich wird. Ebenso wurde seitens der Schulleitung ein Zuschussantrag bei der Schulstiftung Baden-Württemberg gestellt, über welchen aktuell noch nicht beschieden wurde.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Richard-Hecht-Schule: Steven Kindel
Werbung