Von meinstutensee.de-Reporter Myriam Laubach

Vergangenen Sonntag lockte erneut ein buntes, vielseitiges Programm viele begeisterte Besucher zum jährlich stattfindenden Musikevent „Swing’in’Stutensee“ am Schloss Stutensee. Trotz des heißen Sommertages trafen bereits in den Morgenstunden die ersten Gäste ein, um sich einen der begehrten Plätze im Schatten der Bäume oder der Sonnenschirme zu sichern. Den Auftakt machte diesmal die „BOK Big Band“ aus Karlsruhe, welche die Zuhörer mit Sängerin Angelika Rothert gleich zu Beginn in die richtige Stimmung versetze.  Anschließend begeisterten die Musiker der Big Band des Landratsamtes Karlsruhe mit Jazzstandards bis hin zu aktuellen Songs das Publikum. Den abschließenden Part auf der Bühne übernahm die „Contra Brass Big Band“ aus Bretten, welche mit Sängerin Jennifer Loosemore einige musikalische Höhepunkte und einen tollen Abschluss des Kulturevents bot.

Neben Swing vom Feinsten bot das Event auch wieder ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Beim Tag der offenen Tür der „Jugendeinrichtung Schloss Stutensee“ wurde ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt und vor allem den jungen Gästen ein vielseitiges Programm und eine willkommene Abwechslung geboten. Außerdem konnten sich Interessierte die Räumlichkeiten der Einrichtung von Innen ansehen und bei Führungen mehr über das Leben und den Alltag in den Wohngruppen der Einrichtungen erfahren.

Ein viel besuchtes Highlight der Veranstaltung waren auch wieder die Schlossführungen, welche im einstündigen Rhythmus stattfanden. Die freiberufliche Kunsthistorikerin Simone Maria Dietz führte die Besucher durch die historischen Räumlichkeiten und gab interessante Einblicke in das ursprüngliche Leben in dem barocken Jagdschloss.

 

 

 

Bildquellen

  • Swing in Stutensee 2018: Myriam Laubach
Werbung