Oberligist Friedrichstal will erste Punkte einfahren

Sportplatz FC Germania Friedrichstal

Bild: Ralf Heinzelmann

Von Martin Strohal | 21.08.2018 21:22 | Keine Kommentare

In den ersten beiden Spielen der Oberliga Baden-Württemberg musste der souveräne Verbandsligameister FC Germania Friedrichstal viel Lehrgeld zahlen und erkennen, dass in der höherklassigen Liga ein anderer Wind weht. Dennoch wurde der FCG zuletzt beim RV Ravensburg mit 3:0 unter Wert geschlagen. Das bestätigte auch deren Trainer, der bei der Pressekonferenz erwähnte, dass sich sein Team nicht hätte beklagen können, wenn Friedrichstal bei deren starker Anfangsphase und zwei Großchancen in Führung gegangen wäre. Zudem hatten die Gäste in der zweiten Hälfte großes Pech, bei drei weiteren dicken Möglichkeiten, wobei Patrick Roedlings Knaller von der Unterkannte der Querlatte ins Feld zurücksprang, so der Verein.

Im nächsten Oberliga-Heimspiel am Samstag, 25.8. um 15.30 Uhr im Stutensee-Stadion gegen den starken Neuling Normannia Gmünd möchte man bei hoffentlich starker Fan-Unterstützung versuchen, die ersten Punkte einzufahren.

Bildquellen

  • Sportplatz FC Germania Friedrichstal: Ralf Heinzelmann

Kommentare

Kommentare sind geschlossen