Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Am vergangenen Freitag, den 14. September, öffnete das neue Stutenseebad das erste Mal für die Öffentlichkeit. Das ganze Wochenende über war buntes Programm geboten bei freiem Eintritt.

Während sich der Ansturm am Freitag beim Schwimmen mit Musik und Wasserlichtspielen noch in Grenzen hielt, wurde es Samstag und Sonntag voll. Die Schwimmeister zeigten sich sehr zufrieden. Während die DLRG Blankenloch am Samstag Rettungsaktionen vorführte, war das Bad am Sonntag in den Händen des SV Blankenloch, Abteilung Schwimmen. Ab 11 Uhr wurden Showwettkämpfe gezeigt und den interessierten Besuchern die verschiedenen Schwimmstile erläutert. An jedem Tag fanden Technikführungen im Untergeschoss des Bades, die ebenfalls auf Interesse stießen.

Das Feedback der Besucher war überwiegend positiv. Es gebe immer Kleinigkeiten, die zu verbessern sind, so die Schwimmmeister. Aber es seien keine Schäden aufgetreten oder Unfälle passiert. Dass in der Behindertendusche Ablagen fehlten, die Handtuchhalter in den Duschen sich in dem Bereich finden, der bei geöffneter Tür von außen einsehbar sei, lässt sich da verschmerzen.

Sehr gut angenommen wurde die Rutsche im Kinderbecken. Schlangestehen war der Normalfall, auch wenn das Rutschen im Sitzen manchen Kindern zu langsam ging. Sorgen bereitete den Schwimmmeistern nur der Personalbestand. Bei erhöhter Besucherzahl und Attraktionen wie der Rutsche, auf die man ein extra Augenmerk haben müsse, sei ein dauerhafter Betrieb fast nicht zu machen, so das Fazit.

Angesprochen auf die Verbesserungsvorschläge der Besucher, erläuterte Erste Bürgermeisterin Sylvia Tröger: “Wir sammeln die Vorschläge jetzt und besprechen die Punkte mit dem Planer.” Sie freue sich, dass das neue Bad in der Öffentlichkeit so gut ankomme.

Bildquellen

  • SVB Schwimmwettkampf: Frank Schnürer
  • Technikführung Stutenseebad: Stadt Stutensee
  • SVB Siegerehrung: Frank Schnürer
  • SVB im neuen Stutenseebad: Frank Schnürer
Werbung