meinstutensee.de


Zehnte Ausbildungsplattform am 22. September

Ausbildungsplattform 2017

Bild: Thomas Riedel

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 02.09.2018 10:54 | Keine Kommentare

Mit großen Schritten rückt die Ausbildungsplattform Stutensee näher. Am 22. September werden mittlerweile zum zehnten Mal in und um das Messezelt auf dem Festplatz Stutensee von 10 bis 14 Uhr jungen Menschen, deren Eltern, Lehrkräften und interessierten Besuchern wieder vielfältig Möglichkeiten geboten, sich über die Erfolgschancen in den jeweiligen Berufen und Studiengängen zu informieren und aus erster Hand zu erfahren.

„In zahlreichen Studien wird uns der Fachkräftemangel insbesondere im Handwerk, in Industrie, im Handel, im Gesundheits- und Pflegebereich, IT oder im öffentlichen Dienst, auch in unserer Region immer deutlicher vor Augen geführt. Daher ist die Sicherung von Fachkräften eine der zentralen Zukunftsaufgaben auch vor Ort. Die sich hieraus ergebenen Chancen zu nutzen, gilt es nicht nur für junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, sondern gleichermaßen auch für Ausbildungsbetriebe“, erklärt Erste Bürgermeisterin Sylvia Tröger.

Über 80 Aussteller unterschiedlichster Branchen aus Stutensee und der Region, sowie auch Hochschulen, Universitäten und Bildungseinrichtungen sind vertreten, präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber, zeigen den Besuchern die individuellen und hervorragenden Berufsperspektiven auf und informieren über die hohe Bandbreite schulischer, beruflicher und akademischer Möglichkeiten.

Von den teilnehmenden Unternehmen wird wieder einiges an Aktionen an den Ständen oder auf Aktionsflächen geboten, um den Jugendlichen die Entscheidung bezüglich Ausbildung oder doch lieber Studium zu erleichtern. Wer zunächst eine erste Orientierung sucht, ist an den Anlauf- und Beratungsständen der Universitäten, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, weiterführenden Schulen, der Agentur für Arbeit wie auch der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer bestens aufgehoben.

Erstmals wird es auf der Messe auch eine Anlaufstelle zum Thema Integration von geflüchteten Schülern in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt geben. Hierbei möchten die Akteure Brücken bauen in die Unternehmen hinein, um diesen mit Informationen,  Unterstützungs- und Vernetzungsmöglichkeiten auch über die Messe hinaus zur Verfügung zu stehen.
„Sich frühzeitig zu orientieren, ist für die berufliche Ausrichtung von Jugendlichen enorm wichtig und zahlt sich aus“, erläutern Bertram Hornung, 1. Vorsitzender der Aktiven Selbständigen Stutensee, und Wirtschaftsförderer Andreas Eigenmann. Die „Ausbildungsplattform Stutensee – Rundgang in die Zukunft“ ist sprichwörtlich die richtige Informationsplattform für eine Erstorientierung.

Die Veranstaltung wird federführend durch die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Stutensee in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Aktive Selbständige Stutensee organisiert.

 

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Ausbildungsplattform 2017: Thomas Riedel

Kommentare

Kommentare sind geschlossen