Pressemitteilung von Manfred Beimel (Ortsvorsteher Spöck)

Am 31. Dezember 2018 will Spöck den Jahreswechsel wieder mit einer “spöcktakulären Silvesterparty” feiern. Die erste Veranstaltung dieser Jahr fand im Rahmen des 1150-jährigen Jubiläums des Stutenseer Stadtteils vor drei Jahren statt.

Auf der Bühne der Spechaahalle werde die Band „Klanghaus“ stehen. Die Musiker sind dieselben wie bei der Partyband “Wilde Engel”, die nicht nur durch das Blankenlocher Oktoberfest in der Region bekannt sind. Im Eintrittspreis enthalten ist ein vielfältiges Büffet bestehend aus Silvestersuppe, Blätterteiglinge mit verschiedenen deftigen Füllungen, Lachs mit Sahnemeerrettich und Dill, Rinderbraten und Putenbraten, sowie ein Fischfilet paniert mit verschiedenen Soßen, Gemüsevarianten, Spätzle, Kartoffelgratin, verschiedenen Salaten, für Vegetarier Tofu-Taler und Bratlinge. Die Desserts reichen von Pudding- und Bechertortenvarianten bis zu Obstplatten. Nach Mitternacht gibt es einen Snack, Käse- und Wurstplatte, verschiedene Baguettes und eine „Überraschung“.

Es solle in überschaubarer Größe, entspannt und ohne Dresscode gefeiert werden, so die Veranstalter. “Beginnen Sie das Neue Jahr mit uns in Spöck, mit einem guten Essen und Tanzmöglichkeit bis in den frühen Morgen.”

Ab Donnerstag, den 18. Oktober, werden die Eintrittskarten zu der Party in der Spöcker Verwaltungsstelle verkauft. Tischreservierungen sind möglich.

Einlass ist am 31.12. ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 53 Euro. Für Kinder bis 13 Jahre ist der Eintritt frei, ab 14 Jahre liegt der Eintrittspreis bei 26 Euro. Wer nach Mitternacht dazustoßen möchte, zahlt 15 Euro. Die Band spielt bis 2 Uhr, und der Mitternachtssnack ist im Preis beinhaltet.

Sollte ein finanzieller Überschuss entstehen, werde dieser für die Möblierung des neuen Spöcker Begegnungszentrums verwendet.

Quelle: Manfred Beimel (Ortsvorsteher Spöck)

Bildquellen

  • Feuerwerk: Martin Strohal
Werbung