Becker bietet Bürgersprechstunden an

Oberbürgermeisterin Petra Becker

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 18.11.2018 7:38 | Keine Kommentare

Ab sofort finden in allen Stadtteilen regelmäßige Sprechstunden statt, bei denen alle Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen, Ideen oder Anregungen in einem persönlichen Gespräch mit Oberbürgermeisterin Petra Becker erörtern können. Die Oberbürgermeisterin möchte damit allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Möglichkeit geben, auch unmittelbar mit ihr in Kontakt zu treten, teilt die Stadtverwaltung mit.

„Für mich ist es wichtig, zu erfahren, welche Themen die Stutenseerinnen und Stutenseer bewegen und interessieren. Der beste Weg, das herauszufinden, ist der direkte Dialog mit den Menschen. Es war mir daher ein großes Anliegen, zügig regelmäßige Sprechstunden einzurichten. Ich freue mich, den Menschen in Stutensee dieses Angebot zu machen“, erklärt Oberbürgermeisterin Petra Becker. „Ich hoffe auf reges Interesse seitens der Bürgerinnen und Bürger und freue mich auf den Austausch“, so die Oberbürgermeisterin.

Die erste Sprechstunde findet am Mittwoch, den 5. Dezember, von 16.30 bis 18 Uhr, in der BürgerBüro-Außenstelle Staffort statt. Die folgenden Termine in 2019 lauten:

  • Dienstag, 8. Januar, 16.30 – 18 Uhr, Rathaus Stutensee
  • Donnerstag, 7. Februar , 16.30 – 18 Uhr, BürgerBüro-Außenstelle Spöck
  • Mittwoch, 13. März, 16.30 – 18 Uhr, Theodor-Heuss-Grundschule Blankenloch-Büchig
  • Dienstag, 2. April , 16.30 – 18 Uhr, BürgerBüro-Außenstelle Friedrichstal
  • Donnerstag, 9. Mai, 16.30 – 18 Uhr, Rathaus Stutensee

Das Angebot besteht im Wechsel in allen Stadtteilen, die Teilnahme ist wohnortunabhängig möglich. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Terminvereinbarung über den Referenten der Oberbürgermeisterin telefonisch unter 07244/969-114 erforderlich. Damit möglichst viele Menschen die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch wahrnehmen können, erfolgt die Terminvergabe in einem Zeitfenster von je 15 Minuten.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Petra Becker: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen