Der Heilige Nikolaus macht Station in Büchig

Bild: Rabatz in Büchig

Pressemitteilung von Rabatz in Büchig | 25.11.2018 12:13 | Keine Kommentare

Am 6. Dezember feiern überall auf der Welt Kinder und Erwachsene den Nikolaustag. Weiß denn jeder dieser Menschen genau, welch ein besonderer Mann der Heilige Nikolaus war? Was ereignete sich zu seiner Lebenszeit? Und warum wird er noch heute verehrt?

Die Geschichte vom Heiligen Nikolaus wird von dem Verein „Rabatz in Büchig“  in einem stimmungsvollen Musical nacherzählt. Am 7. Dezember um 17 Uhr und am 9. Dezember um 15 Uhr stehen zwölf Kinder im Alter von 3  bis 13 Jahren auf der Bühne im VSV-Vereinsheim in Büchig und setzen in Szene, was damals passierte. Untermalt mit sieben pfiffigen Liedern wird es ein festliches Schauspiel für die ganze Familie.

Einlass ist bereits 75 Minuten vor Vorstellungsbeginn, denn ein kurzweiliges Rahmenprogramm aus Weihnachtsmarktverkauf, einer kleinen Bastelaktion, einem leckeren Kaffee- und Kuchenverkauf, Glühwein- und Kinderpunsch-Ausschank sowie einem Gewinnspiel laden zum Verweilen vor und nach der Aufführung ein.

Eintrittskarten  kosten vier Euro und gibt es in der Bücheroase Blankenloch oder unter info@rabatzinbuechig.de.

50 Cent jeder verkauften Eintrittskarte werden gespendet für die Fertigstellung eines nicht kommerziellen Filmprojekts. Ein großer Teil der Dreharbeiten von „Traces of little feet“ wurde im Stutenseer Stadtteil Staffort umgesetzt, in dem die Initiatoren viel Unterstützung vom dort ansässigen Fischerverein und der Feuerwehr erfahren durften. Auch die Stadt Stutensee unterstützte die junge Truppe bei der Umsetzung des Projektes. Im Graubau in Blankenloch soll der Film nach Fertigstellung ausgestrahlt werden. Die Truppe von „Rabatz“ möchte nun seinen Teil aus Büchig dafür beisteuern, damit die Geschichte eines jungen Geschwisterpaares, das durch einen tragischen Schicksalsschlag voneinander getrennt wird, auch wirklich auf der Leinwand erzählt werden kann.

Quelle: Rabatz in Büchig

Bildquellen

  • Flyer der Heilige Nikolaus: Rabatz in Büchig

Kommentare

Kommentare sind geschlossen