meinstutensee.de


Keine Aufsuchung von Erdwärme, Sole und Lithium in Stutensee

Symbolbild

Bild: stux/pixabay.com

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 13.11.2018 10:34 | Keine Kommentare

Der Gemeinderat der Stadt Stutensee hat in seiner letzten öffentlichen Sitzung Ende Oktober einen Antrag auf Erteilung einer bergrechtlichen Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme, Sole und Lithium auf Stutenseer Gemarkung einstimmig abgelehnt.

Der entsprechende Antrag war beim Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau seitens der Deutschen Erdwärme GmbH Karlsruhe gestellt worden. Die Stadt Stutensee wurde hierüber gemäß entsprechender gesetzlicher Regelungen Ende September als Träger öffentlicher Belange am Verfahren beteiligt, da das vorgesehene Feld „Erlich“ sich bis an die nördliche Gemarkungsgrenze der Stadt Stutensee erstreckt.

Aufgrund bekannter Erfahrungen und Risiken im Zusammenhang mit geothermischen Kraftwerken wie seismologischen Erschütterungen oder Verunreinigungen des Grundwassers – beispielsweise im naheliegenden Landau/Südliche Weinstraße – sprach sich das Gremium einstimmig gegen eine bergrechtliche Erlaubnis aus.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Bohrung Erdwärme Geothermie: stux/pixabay.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen