Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Ab der 50. Kalenderwoche (10. Dezember) wird im Lachwald die geplante Durchforstung des Waldbestandes beginnen. Ziel der Maßnahme ist es, den verbleibenden Bäumen bessere Entwicklungs- und Wachstumsbedingungen zu schaffen und insbesondere auch ökologisch wertvolle Eichen zu begünstigen. Der Schwerpunkt des Holzeinschlags wird im Nordteil des Lachwaldes stattfinden, teilte die Stadtverwaltung mit.

Daneben werden auf der übrigen Fläche aus Gründen der Verkehrssicherung (Einschlag potentiell gefährlicher Bäume) insbesondere Kiefern entnommen, die aufgrund der Trockenheit abgestorben sind. Während der Arbeiten werden Waldwege temporär gesperrt sein. Es wird dringend darauf hingewiesen, die gesperrten Bereiche nicht zu betreten.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Kiefer Lachwald: Christian Haag
Werbung