Pressemitteilung von Junge Union Stutensee-Weingarten

In mehreren Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern wurde die Junge Union Stutensee-Weingarten auf die fehlende Überdachung an der Haltestelle Blankenloch Kirche der Straßenbahnlinie S2 in Fahrtrichtung Norden aufmerksam gemacht, teilt die Jugendorganisation der CDU in einer Pressemitteilung mit. Die Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtteil Spöck bemängelten, dass sie auf dem Nachhauseweg im Regen auf die Straßenbahn warten müssen.

„Dies ist ein wichtiges Anliegen der Schülerinnen und Schüler”, erklärte der Vorsitzende der JU Stutensee-Weingarten, Jonas Lindner. “Wir haben deshalb Kontakt mit Oberbürgermeisterin Petra Becker aufgenommen, um zeitnah eine tragbare Lösung zu finden.“

Becker habe sich bereit erklärt, in einem ersten Schritt das Anliegen in Gesprächen mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) einzubringen. Unter dem Gesichtspunkt der Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs müssten die Straßenbahnhaltestellen ausreichend ausgestattet werden. „Dazu zählt ein überdachter Wartebereich an jeder Haltestelle,“ ergänzte der stellvertretende Vorsitzende der JU Stutensee-Weingarten, Tobias Walter. „Wenn wir den Nutzungsanteil der öffentlichen Verkehrsmittel erhöhen möchten, müssen auch die Haltestellen in einem einladenden Zustand sein.“ Die Junge Union Stutensee-Weingarten werde dieses Anliegen der Schülerinnen und Schüler aus Stutensee weiterhin aktiv begleiten.

“Aktuell sieht die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft keine Überdachung für die Haltestelle vor”, erklärte die Pressesprecherin des KVV, Sarah Fricke, auf Anfrage von meinstutensee.de. “Eine politische Anfrage gibt es in unserem Hause dazu aktuell auch nicht.”

Quelle: Junge Union Stutensee-Weingarten

Bildquellen

  • Haltestelle Blankenloch Kirche: Junge Union Stutensee-Weingarten
Werbung