meinstutensee.de


SWR-Sportheld des Jahres: Teilnehmer des Stutensee-Triathlons

Triathlon (Archiv)

Bild: TSG Blankenloch

Von Martin Strohal | 09.12.2018 10:47 | Keine Kommentare

Der SWR sucht bis zum 20. Dezember den “Sporthelden des Jahres 2018”. Es geht um beeindruckende Persönlichkeiten und deren besondere Geschichten in diesem Sportjahr. Fünf Kandidatinnen und Kandidaten stehen zur Auswahl. Mit dabei ist Manuel Retzbach, Teilnehmer des diesjährigen Stutensee-Triathlons, der wie in jedem Jahr von der TSG Blankenloch veranstaltet worden ist.

Manuel Retzbach kommt aus Schwäbisch Hall und war am 8. Juli beim Stutensee-Triathlon dabei. Auf der Strecke hat er den schweren Radsturz eines anderen Sportlers miterlebt. Matthias Klumpp, 50 Jahre alt, Triathlet der TSG Reutlingen, war es, der diesen Unfall hatte. Statt auf seine Wettkampfzeit zu achten, hielt Retzbach an, während alle anderen Konkurrenten weiterfuhren. Er kümmerte sich um den Schwerverletzten, der die folgende Nacht auf der Intensivstation eines Krankenhauses verbringen musste. Acht Rippen und das Schlüsselbein mehrfach gebrochen, so die Diagnose. Retzbach und sein Team wurden deshalb Letzte beim diesjährigen Triathlon. Dafür ist er nun zum Sporthelden des Jahres nominiert.

Bis zum 20. Dezember 2018 kann auf der Website des SWR abgestimmt werden. Der Gewinner wird am 23. Dezember in der „Sport im Dritten“-Sendung im SWR bekanntgegeben.

Video: Quelle: SWR mit Material von meinstutensee.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.swr.de zu laden.

Inhalt laden

Bildquellen

  • TSG-Triathlon Rad: TSG Blankenloch

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X