Von meinstutensee.de-Reporter Vanessa Schmidt

„Modellbahnen gehören an die Schule.“ So lautet der Vorschlag des Leiters der Modelbahn-AG des Stutenseer Thomas-Mann-Gymnasiums (TMG) an die Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Diese besuchte am Freitag, den 08.02.2019, um 10 Uhr das Schulzentrum in Stutensee im Zuge der Schulführung durch TMG und Erich-Kästner-Realschule (ERKS) und nahm diesen Vorschlag entgegen.

Modelleisenbahn-AG

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterinnen Sylvia Anzt und Inge Steimer, Oberbürgermeisterin Petra Becker sowie durch den Vorsitzenden der CDU Stutensee, Ansgar Mayr, begann die Führung. Ursprünglich habe man den Schulleitern der Schulzentren Stutensee und Weingarten lediglich ein internes Gespräch mit der Kultusministerin ermöglichen wollen, so Mayr. Als die Ministerin sich jedoch mehr Zeit für den Termin nahm als gedacht, beschloss die Stutenseer CDU, vorher Führungen durch die Schulzentren Stutensee und Weingarten durchzuführen, um die Besonderheiten der einzelnen Schulen zu veranschaulichen.

Als erstes stoppte die Besuchergruppe in einer der Vorbereitungs-Klassen für Kinder mit Migrationshintergrund (VRKL) der Realschule, da die Kultusministerin für dieses Programm besonderes Interesse zeigte. Sie wolle sehen, ob es gelungen sei, die passenden Rahmenbedingungen zu gewährleisten, meinte Eisenmann.

In der Klasse stellten sich die Kinder, die alle aus Ländern wie Griechenland, Libanon oder Rumänien kamen und von denen keiner länger als zwei Jahre in Deutschland lebte, der Reihe nach vor.

Schulhunde

Nach einer Diskussion über Schwierigkeiten und Vorteile der VRKL-Klassen, besuchte die Politikerin die Modellbahn-AG des TMG.  Auf die Frage hin, warum man ihr die Modellbahn-AG vorstellte und nicht eine der anderen AGs der Schule, antwortete Schulleiterin Anzt: „Die Modelbahn-AG ist eine unserer kontinuierlichsten und mitgliederstärksten AGs an der Schule und zählt außerdem zu den Begabten-AGs. Daher haben wir uns letzendlich für sie entschieden.“

Susanne Eisenmann mit Landtagsabgeordnetem Joachim Kößler und OB Petra Becker

Fortgesetzt wurde die Führung dann in der ERKS, wo einige Schüler an Tischen ihre absolvierten Berufspraktika vorstellten.

Als letztes wurden die Schulhunde des TMG, zwei Golden Retriever mit den Namen George und James, vorgestellt und von der Kultusministerin, die nach eigener Aussage selbst mit Hunden aufgewachsen war, freudig begrüßt.

Nach einem kurzen Blick auf die durch das TMG betriebene Sternenwarte endete die Führung, und Eisenmann machte sich auf den Weg ins Schulzentrum Weingarten, wo sie eine weitere Führung erwartete, bevor sie sich mit den Schulleitern der Schulzentren Stutensee und Weingarten zu einem internen Gespräch traf.

Bildquellen

  • Petra Becker, Susanne Eisenmann: Vanessa Schmidt
  • Modelleisenbahn-AG und Susanne Eisenmann: Vanessa Schmidt
  • Kultusministerin Eisenmann mit Schulhunden: Vanessa Schmidt
  • Susanne Eisenmann, Joachim Kößler, Petra Becker: Vanessa Schmidt
  • Kultusministerin Susanne Eisenmann im Schulzentrum: Vanessa Schmidt