Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Nach den Faschingsferien startet das neue Semester der Volkshochschule (vhs) im Landkreis Karlsruhe. In den Rathäusern, Banken und im Einzelhandel der 16 vhs-Trägerkommunen, zu denen auch die Große Kreisstadt Stutensee zählt, liegen hierzu seit dem 19. Februar die frisch gedruckten Programmhefte aus. Unter dem Motto „Genau mein Kurs“ sind bis zu den Sommerferien insgesamt mehr als 900 Kurse und Veranstaltungen geplant. 257 Dozentinnen und Dozenten bieten interessante Themen aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Umwelt, Kultur, Gesundheit, Ernährung, Sprachen und Berufliche Weiterbildung sowie „junge vhs“ (speziell für Kinder und Jugendliche) an.

 

Der ehemalige Weingartner Bürgermeister Klaus-Dieter Scholz als vhs-Vorsitzender hebt in seinem Grußwort zum neuen Programm besonders die „Ausbildung zum Rheinpark-Guide im PAMINA-Raum“ hervor. Diese wird gemeinsam mit den Volkshochschulen der Landkreise Rastatt, Germersheim und der PAMINA-vhs in Wissembourg in Kooperation mit dem PAMINA-Rheinpark e.V. durchgeführt. Der PAMINA-Rheinpark, ein räumliches Museum entlang des Rheins, umfasst eine der größten zusammenhängenden Auenlandschaften in Mitteleuropa. Besonderes Ziel der Ausbildung zum „Rheinpark-Guide“, die mit einer Auftaktveranstaltung am 27. Februar beginnt, ist die grenzübergreifende Netzwerkbildung. Schließlich sind die Volkshochschulen seit je Orte, die sprachliche und kulturelle Vielfalt wertschätzen und die Menschen nicht nur rechts und links des Rheins verbinden. Nähere Informationen hierzu finden Sie auch auf der Webseite der Volkshochschule Karlsruhe.

 

Ansonsten hält das neue Programm im regionalen Planungsverbund der Gemeinden und Städten Dettenheim, Eggenstein-Leopoldshafen, Graben-Neudorf, Linkenheim-Hochstetten, Pfinztal, Stutensee, Walzbachtal und Weingarten neben den vielfältigen Bestandsangeboten einmal mehr einige besondere Veranstaltungen bereit. Diese werden im Rahmen interkommunaler Zusammenarbeit von den Leitungen der jeweiligen vhs-Außenstellen gemeinsam angeboten, um der Bevölkerung wohnortnah ein möglichst breit gefächertes Weiterbildungsangebot machen zu können. Als Ergebnis können Sie beispielsweise am 14. März im Stadtteil Friedrichstal „Die Kunst des Würzens“ erlernen, in Wössingen ab dem 20. März beim „Nassfilzen“ und am 6. April in Jöhlingen beim „Malen wie Bob Ross®“ Ihrer Kreativität freien Lauf lassen sowie in Leopoldshafen ab dem 26. März mit dem Einführungskurs „Dynamische Meditation“ etwas für Ihre Entspannung tun.

 

Am 27. März kann man in Staffort von Jochen Rubik als Meister des „Feng Shui“ erfahren, worauf es bei der Gestaltung von Wohnung, Haus und Garten ankommt. Bereits am 20. März öffnet die Sternwarte am Thomas-Mann-Gymnasium Blankenloch wieder seine Tore, um beim „Astro-Talk“ viel Astronomie-Wissen zu vermitteln. Im Bereich „junge vhs“ steht in Weingarten am 16. März „Upcycling“ für Kinder von 9 bis 12 Jahren auf dem Programm und am 20. März startet in Linkenheim erstmals ein „PEKiP-Kurs“ für Babys die im Dezember 2018/Januar 2019 geboren wurden.

Auch das „Zentrale Forum“ wartet wieder mit nicht alltäglichen Veranstaltungen auf. So können beispielsweise bei verschiedenen Exkursionen die Kulturlandschaft rund um das Kloster Maulbronn entdeckt und unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten wie Rafting oder Stand Up Paddle Surfing ausprobiert werden. Darüber hinaus bietet die vhs im Juni eine neuntägige „Studienreise nach Irland – Landschaften, Kultur und Politik auf der Grünen Insel“ an.

 

Für die Kurse/Veranstaltungen anmelden kann man sich bei der jeweiligen örtlichen vhs-Außenstelle, bei der zentralen vhs-Geschäftsstelle in Karlsruhe (Telefon: 0721 9211090, E-Mail: info@vhs-karlsruhe-land.de) oder online unter www.vhs-karlsruhe-land.de. Hier findet man übrigens das vhs-Programm immer tagesaktuell und auch als Online-Katalog.

 

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Volkshochschule-Programm FrühjahrSommer: Stadtverwaltung Stutensee