Netzwerk Elternbegleitung Stutensee tagte im Rathaus

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 03.04.2019 12:20 | Keine Kommentare

Das Netzwerk Elternbegleitung Stutensee ist eines von 47 ausgewählten Modellprojekten des Bundesamtes für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BmFSFJ) aus dem Bundesmodellprogramm „Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien“. Seit Mai 2017 bis Dezember 2020 hat dieses Projekt zum Ziel neu zugewanderte Familien beim Ankommen und der Integration in den Kommunen zu unterstützen. Zudem unterstützt es den Auf- beziehungsweise Ausbau von verbindlichen Netzwerk- und Kooperationsstrukturen von Elternbegleitung und Partnern der Kinder-, Jugend-, und Familienhilfe sowie aus dem Bereich der Flüchtlingsarbeit und Integration durch die Stärkung kommunaler Netzwerkstrukturen.

Enge Netzwerkpartner sind dem FamilienBüro das Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. sowie der Familienhilfeträger Karla e.V. Die Fördersumme von cirka 170.000 Euro für die Förderjahre 2017 bis 2020 verspricht die Installation nachhaltiger Maßnahmen und Projekte wie einem niedrigschwelligen Deutschkurs für Frauen mit kleinen Kindern unter drei Jahren. Die Eröffnung des Elterncafés des Kindergartens Zauberwald im Januar 2019 stellt die jüngste der innerhalb dieses Projektes umgesetzten Module dar. Jeden Donnerstag haben hier Eltern der Kita die Gelegenheit, sich zwischen 13.30 und 15.30 Uhr zu treffen, um miteinander zu reden (eine arabisch sprechende Frau kann auch mal übersetzen, wenn es nötig sein sollte), Kaffee oder Tee zu trinken und Kontakte zu schließen. Denn Begegnung mit anderen ist ein wichtiger Schritt der Integration.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Netzwerktreffen Integration: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X