“Die Schöne und die Bestie” im Schloss Stutensee

Bild: StageArt e.V.

Pressemitteilung von StageArt e.V. | 19.05.2019 21:27 | Keine Kommentare

Wie in jedem Jahr präsentiert der Stutenseer Theaterverein StageArt e.V. ein neues, selbst geschriebenes Stück. “Die Schöne und die Bestie” ist der Titel, der in und um Schloss Stutensee spielt. Eintrittskarten für die Aufführungen im Juni und im September sind beim Verein sowie in den Bürgerbüros in Blankenloch und Staffort erhältlich.

Darum geht es in dem Stück: Bestraft für seinen wüsten Lebenswandel wird der Edelmann Jean der Rosier von einer Zauberin in eine Bestie verwandelt. Jahrhunderte später verirrt sich der Kaufmann Marchand im Wald und gelangt an das verwunschene Schloss. Er pflückt eine Rose und weckt dadurch den Zorn der Bestie. Sein Leben kann er nur dadurch retten, dass er das erste Lebewesen opfert, das ihm bei seiner Rückkehr begegnet. Obwohl er versucht, es zu verhindern, ist das seine jüngste Tochter Elene. Unerschrocken und reinen Herzens macht sie sich auf, um die Schuld ihres Vaters einzulösen. Dabei kämpft sie nicht nur gegen die Intrigen des Pfandleihers Gourmand und der überheblichen Schwestern der la Fontaine, sonder gewinnt auch das Herz der Bestie. Aber die Zeit läuft ab. Wird sie es noch rechtzeitig schaffen, den Fluch zu brechen?

Quelle: StageArt e.V.

Bildquellen

  • Stage Art: Die Schöne und die Bestie: StageArt e.V.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X