Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Die Bundeswehr führt zwei Truppenübungen in der Region vom 3. bis 6. Juni durch, wie die Stadtverwaltung mitteilt. In beiden Fällen sind Stutenseer Stadtteile betroffen.

Die eine Übung wird von der Stafforter Patenkompanie vom 3. bis 5. Juni in und um Staffort durchgeführt. Nach Mitteilung von Stafforts Ortsvorsteher Ludwig-W. Heidt geht es hier schwerpunktmäßig um die Wasseraufbereitung und die Dekontamination von Fahrzeugen, Geräten und Personen. Nach Übungsende am Mittwoch, den 5. Juni, sei eine Besichtigungsmöglichkeit der speziellen Fahrzeuge auf dem Stafforter Rathausvorplatz geplant, so Heidt.

Bei der zweiten Übung handelt es sich um eine andere Kompanie aus dem Bruchsaler Eichelberg im nördlichen Landkreis vom 3. bis 6. Juni. Der Einzugsbereich der Übung schneidet Stutensee im Stadtteil Spöck minimal. Genauere Angaben zur Lokalität konnte die Stadtverwaltung nicht machen.

Im Rahmen der Übung werden auch Übungsmunition sowie Nebelmittel zum Einsatz kommen.

Bildquellen

  • Patenkompanie_18: Dirk Gebhardt