Versuchter Raub im Friedrichstaler Vogelpark [Aktualisiert]

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 13.06.2019 10:41 | Keine Kommentare

Zwei bislang unbekannte Jugendliche gingen am Mittwoch, gegen 19:55 Uhr, einen 57-jährigen Mann im Friedrichstaler Vogelpark körperlich an. Als der Mann die beiden Unbekannten zur Ordnung ermahnte und er telefonisch die Polizei verständigen wollte, verlangten die Jugendlichen die Herausgabe des Handys des Geschädigten. Als der Mann dies verweigerte, schubste ihn einer der beiden Jugendlichen und der andere übte einen leichten Würgegriff an ihm aus. Dem 57-Jährigen gelang es, sich aus dem Griff zu befreien. Auch sein Handy hatte er behalten. Er entfernte sich nun von den Jugendlichen und alarmierte die Polizei. Die beiden Unbekannten ergriffen daraufhin die Flucht.

Erster Tatverdächtiger: Männliche Person, circa 18 – 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß, kurze blonde Haare , vermutlich Deutscher, sprach Deutsch ohne Akzent, war mit einer grau/weißen Arbeitshose (Latzhose) bekleidet, welche nur knielang war, könnte eventuell ein Maler sein, trug mehrere silberne Nasenringe, mittig unter der Nasenscheidewand, nach unten hängend.

Zweiter Tatverdächtiger: männliche Person, circa 18 – 20 Jahre alt, etwa 185 cm groß, kurze schwarze Haare, kräftige, muskulöse Erscheinung, südländisches Aussehen, sprach Deutsch ohne Akzent, war mit einem dunklen T-Shirt bekleidet.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Aktualisiert am 14.6.2019, 16.25 Uhr: Ergänzung der Beschreibung der Tatverdächtigen

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Pfingstparkfest Vogelpark Friedrichstal 2017: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X