Erweiterung des Carsharings auf alle Stadtteile

Symbolbild

Bild: Bundesverband CarSharing e.V.

Von Martin Strohal | 20.07.2019 21:04 | Keine Kommentare

In Kürze werden in den Stutenseer Stadtteilen weitere Stellplätze für Carsharing-Fahrzeuge eingerichtet werden.

In seiner letzten Sitzung hatte beispielsweise der Friedrichstaler Ortschaftsrat über einen geeigneten Stellplatz diskutiert. Vom Anbieter “Stadtmobil” war ein Stellplatz in der Nähe der Haltestelle Saint-Riquier-Platz gewünscht worden. Aufgrund des hohen Parkdrucks dort, entschied sich der Ortschaftsrat jedoch dagegen. Auch die dortigen Kurzzeitparkplätze, die besonders für Besucher des Spielplatzes “Wilde Düne” eingerichtet worden waren, sollten nicht dafür verwendet werden.

Carsharing-Parkplätze müssen immer für das dazugehörige Fahrzeug freigehalten werden, damit sie bei dessen Rückkehr zur Verfügung stehen und der nächste Ausleiher das Fahrzeug nicht suchen muss.

In Friedrichstal entschieden sich die Ortschaftsräte letztlich für einen Stellplatz an der Kreuzung Dresdner Straße/Berliner Allee.

Stadtmobil will die neuen Stationen in Kürze eröffnen, wie Stationsmanagerin Ulrike Fessler-Ertl gegenüber meinstutensee.de bestätigte. Die benötigten Schilder werden von Stadtmobil im Rathaus abgegeben. Der Bauhof ist für die Aufstellung und Kennzeichung der Stellplätze zuständig.

Im Mai hatte die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass Stadtmobil neue Stationen in Friedrichstal, in Staffort vor der Ortsverwaltung sowie in der Blankenlocher Bahnhofstraße wolle (wir berichteten). Bislang gibt es bereits sechs Standorte in Blankenloch, Büchig und Spöck.

Bildquellen

  • Stadtmobil Carsharing: Bundesverband CarSharing e.V.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen