Großer Flächenbrand in Spöck

Bild: Thomas Riedel

Pressemitteilung von Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe | 27.07.2019 21:30 | Keine Kommentare

Die Freiwillige Feuerwehr Stutensee wurde am Samstagmittag gegen 16:30 Uhr von der Integrierten Leitstelle in Karlsruhe mit dem Alarmstichwort “Flächenbrand groß” in die Spechaastraße nach Spöck alarmiert. Zeitgleich wurde auch die Feuerwehr Bruchsal mit dem Größtanklöschfahrzeug alarmiert.

Einsatz in Spöck

Die Einsatzstelle befand sich in direkter Nähe des Fußballclubs Spöck. Die Einsatzkräfte mussten nicht lange suchen, denn eine weithin sichtbare Rauchwolke zeigte ihnen den Weg zum Ort des Geschehens. Aufgrund des leicht herrschendes Windes hatte sich das Feuer bereits auf eine große Fläche ausgebreitet und lief im hinteren Bereich des Feldes bereits die Böschung hoch. Die Feuerwehr Stutensee bekämpfte das Feuer aus drei verschiedenen Richtungen. So konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Mit mehreren C-Rohren wurde das in Flammen stehende Feld sowie die Böschung  gezielt abgelöscht. Durch diese gezielten Maßnahmen konnte der Brand recht schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Bei den zur Zeit herrschenden Temperaturen, nicht nur durch den Brand, eine wahre Herausforderung für alle Einsatzkräfte. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich im Anschluss noch einige Zeit hin. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen.
Die Feuerwehr Stutensee war unter der Leitung des Stellvertretenden Kommandanten Thomas Mack mit rund 50 Kräften und 10 Fahrzeugen im Einsatz. Vom Ordnungsamt der Stadt Stutensee war Herr Wagner vor Ort und machte sich ein Bild der Lage. Ebenfalls war Bürgermeister Edgar Geißler an der Einsatzstelle. Die Polizei war mit einem Fahrzeug und zwei Beamten des Reviers Waldstadt vor Ort.

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Bildquellen

  • Flächenbrand Spöck 27.7.19: Thomas Riedel

Kommentare

Kommentare sind geschlossen