Pressemitteilung von BUND-Ortsgruppe Stutensee

In den nächsten Wochen sind fünf junge Leute des Bund für Umwelt und Naturschutz  Deutschland e.V. (BUND) im Stadt- und Landkreis Karlsruhe unterwegs, um allen Bürgerinnen und Bürgern regionale Themen im Natur- und Umweltschutz vorzustellen und zu einer Unterstützung für den BUND einzuladen. Start ist in Stutensee. Zum Auftakt dieses Einsatzes traf sich die Vorsitzende des BUND Ortsverbands Stutensee, Johanne Mutter-Mattes, und der Regionalgeschäftsführer, Hartmut Weinrebe, mit den in den nächsten Wochen für den BUND aktiven Studierenden zu einem Arbeitstreffen am Montag, 1.7.2019. Dort besprachen sie wichtige Projekte der Naturschutzarbeit vor Ort.

„Als förderndes Mitglied beim BUND kann mensch mithelfen, die Umweltbildung in unserer BUND-Kindergruppe auszubauen, oder mit dafür sorgen, dass der BUND als Anwalt der Natur sich erfolgreich für den Naturschutz bei Bauvorhaben und in der Landwirtschaft einsetzt“, betont die Vorsitzende, Johanna Mutter-Mattes. „Mehr als 4500 Menschen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe stehen hinter dem BUND. Je mehr Unterstützerinnen und Unterstützern wir haben, umso besser können wir uns als starke Stimme fachkundig für den Erhalt der Natur und den Schutz der Umwelt einsetzen“, ergänzt Regionalgeschäftsführer Weinrebe.

Die Unterstützungsaktion läuft ab dem 1.7.2019. Die Teammitglieder sind von Montag bis Samstag von 11 Uhr bis Dämmerung unterwegs und sind an ihren hellgrünen BUND-Shirts und personalisierten Tablets zu erkennen. Überdies tragen sie Mitarbeiterausweise des BUND. Bargeldspenden werden keine entgegengenommen. Bei Fragen zur BUND-Unterstützungsaktion wenden Sie sich bitte an die BUND-Regionalgeschäftsstelle unter 0721 358582.

Quelle: BUND-Ortsgruppe Stutensee

Bildquellen

  • BUND-Unterstützer: BUND