Sommerfest der Stutenseer Sprachfördergruppen

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 28.07.2019 10:00 | Keine Kommentare

Ende Juni feierten die Schülerinnen und Schüler der Sprachfördergruppen Stutensees gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern, Sprachförderkräften und Vertreterinnen und Vertretern der Stutenseer Grundschulen das jährliche Sommerfest im Mehrgenerationenhaus Stutensee.

Die Sprachförderung ist ein nachhaltig installiertes außerunterrichtliches Angebot für Kinder mit Migrationshintergrund. Hier haben die Kinder die Möglichkeit zusätzlich ihr Deutsch zu verbessern. Dabei kommen durchaus auch Spiele zum Einsatz, die Freude an der Vermittlung der Sprache und des Lernens unterstützen.

Bereits seit über zehn Jahren gibt es dieses Angebot an allen fünf Stutenseer Grundschulen. Gefördert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg sowie Komplementärmitteln der Stadt Stutensee. In diesem Jahr gab es insgesamt 13 Gruppen mit etwa 90 Schülerinnen und Schülern. Das Fest mit Clown, Eismann und Vorführungen belohnt die Kinder für ihren zusätzlichen freiwilligen Einsatz, einmal wöchentlich am Nachmittag die Sprachförderung zu besuchen und auf spielerische Weise und in kleinen Gruppen ihren Wortschatz zu erweitern und grammatikalische Regeln besser zu verstehen.

Die Integrationsbeauftragte der Stadt Stutensee, Christiane Seidl-Behrend, begrüßte die zahlreichen Familien aus den unterschiedlichsten Nationen. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten die Kinder ihrem Publikum ein kleines Gedicht, Lied oder ähnliches vortragen. Clown Benji unterhielt die Kinder und Eltern traditionell mit einer Aufführung und kleinen Luftballontieren. Neben dem Buffet, das von den Familien selbst bestückt wurde, war der Eismann vorgefahren, der alle Kinder mit einer kühlen Erfrischung in Form von Eis verwöhnte.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Sprachförderfest 2019: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X