100. ehrenamtlicher Arbeitseinsatz im Begegnungszentrum Spöck

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 14.08.2019 18:59 | Keine Kommentare

Eröffnung im Frühjahr 2020

Bereits beeindruckende einhundert Mal trafen sich Ehrenamtliche zusammen mit dem ehemaligen Ortsvorsteher Manfred Beimel um in Spöck samstags gemeinsam an „Ihrem“ Begegnungszentrum zu bauen. Beim 100. Termin wurden beispielsweise Oberlichter eingebaut und Zwischenwände abgeschliffen. Der älteste Teilnehmer ist übrigens 85 Jahre alt und gehört genauso dazu und ist unverzichtbar wie alle anderen: Eine nette Gemeinschaft ist dabei entstanden. Beeindruckende 99-mal wurden sie dabei ebenfalls ehrenamtlich mit leckerem Vesper versorgt.

Beim 100. „Jubiläum“ würdigte die Stadtverwaltung das große Engagement, in dem Vertreter wie Bürgermeister Edgar Geißler mit deftiger Suppe, Kuchen und einer in Laugenteig gebackenen 100 zum Vesper überraschte. Das Begegnungszentrum Regenbogen wird als Stadtteilzentrum derzeit mit städtischem und ehrenamtlichem Engagement konzipiert, gebaut und strukturell erarbeitet. Ziele dieses Zentrums: Generationenübergreifend, interkulturell, zielgruppenübergreifend, ergänzend für bisherige Angebote im Stadtteil. Die Eröffnung verschiebt sich um wenige Monate in das Frühjahr 2020. Einen Termin sollten sich aber bereits alle merken: Am Freitag, den 15.November gastiert das Theater Sandkorn mit ihrem Erfolgsstück „So isch´s worre“ bereits im Begegnungszentrum Regenbogen. Gekoppelt daran soll ein „Tag der fortgeschrittenen Baustelle“ an diesem Novemberwochenende Besuchern die Möglichkeit zur Besichtigung geben. Das ehrenamtliche Bauteam könnte bis dahin noch kräftige Unterstützung brauchen. Bitte nicht scheuen und einfach samstags um 8 Uhr in der Kirchstraße vorbeikommen. Jede helfende Hand ist willkommen!

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • 100.Arbeitstag im Begegnungszentrum Spöck (1): Stadt Stutensee
Werbung

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X