Verabschiedungen an Richard-Hecht-Schule

Bürgermeister Edgar Geißler, Gabriele Wolny, Gabriele Herling, Ortsvorsteherin Karin Vogel

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 01.08.2019 21:00 | Keine Kommentare

Im Rahmen einer Feierstunde hat sich die Richard-Hecht-Schule von zwei langjährigen Lehrerinnen am Ende des Schuljahres verabschiedet, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Mit gekonnten Musikbeiträgen haben die Schülerinnen und Schüler aber auch Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft zu einem abwechslungsreichen und interessanten Programm beigetragen.

Mit Gabriele Wolny und Gabriele Herling können zwei bewährte Lehrkräfte der Spöcker Schule in den wohlverdienten Ruhestand eintreten. Gabriele Wolny war insgesamt 39 Jahre in Spöck an der Schule tätig. Rektorin Ursula Lachmuth würdigte in ihrer Laudatio die langjährige Tätigkeit und den beruflichen Werdegang. So war Wolny nicht nur eine bewährte und zuverlässige Lehrkraft, sie hat auch schon früh Verantwortung in der Schulleitung übernommen. Als Konrektorin war sie darüber hinaus über lange Zeiten der Vakanz in der Schulleitung auch selbst verantwortliche Schulleiterin der Spöcker Schule.

Gabriele Herling war ursprünglich in Klassen der Werkrealschule eingesetzt. Vor ihrem Wechsel vor 13 Jahren an die Spöcker Schule war sie viele Jahre an einer vergleichbaren Schule in Eggenstein tätig. Nach dem Auslaufen der Werkrealschule hat sich Herling sehr engagiert in das Grundschulgeschehen eingebracht.

Für die Stadt bedankte sich Bürgermeister Edgar Geißler für die gute und vertrauliche Zusammenarbeit mit dem Schulträger über viele Jahre. Insbesondere bei Gabriele Wolny bedankte er sich für die Übernahme der Verantwortung in der kommissarischen Schulleitung und die Mitwirkung bei doch vielen Veränderungen in der Schulorganisation und auch am Schulgebäude selbst. Als Dank und Anerkennung überreichte er die Gedenkmedaille der Stadt Stutensee. Bei Gabriele Herling bedankte sich Bürgermeister Geißler neben den schulischen Aufgaben auch für die intensive und gute Verbindung der Grundschule zum Stadtteil Spöck. Hier kam Frau Herling zugute, dass sie über zehn Jahre als Mitglied im Ortschaftsrat auch die Belange der Schule dort vertreten konnte. Auch Gabriele Herling wurde mit der Ehrenmedaille der Stadt Stutensee geehrt. Abschließend wünschte Geißler als Vertreter des Schulträgers den beiden ausgeschiedenen Pädagogen beste Gesundheit sowie neue und interessante Aufgaben im kommenden Lebensabschnitt.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Verabschiedungen Richard-Hecht-Schule: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X