“Familie & so… Herbst- & Winter” – Neues Familienbildungsprogramm

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 15.09.2019 12:17 | Keine Kommentare

Das FamilienBüro der Stadt Stutensee informiert wieder mit der neuen Broschüre über das Familienbildungsprogramm im zweiten Halbjahr 2019. Gemeinsam mit unterschiedlichen Kooperationspartnern gibt es erneut zahlreiche Angebote rund um das Thema Familie. Mit dabei sind wieder Themen wie Schwangerschaft, Geburt und Erste Hilfe für Eltern, Kino- und Kochabende sowie STÄRKE-Kurse zum Thema Erziehung und Pubertät. Auch ein Abend zum Thema Pflege und deren Finanzierung wird geboten. Unter dem Titel „STOPP!“ findet ebenfalls wieder der beliebte Selbstbehauptungskurs für Frauen statt. Neben allen Infos zu den Kursen und Angeboten wird im neu aufgelegten Familienbildungsprogramm auch über die Themenwoche „Demenz. Einander offen begegnen“ der lokalen Allianz für Menschen mit Demenz informiert.  Außerdem können Sie Neues aus den Familienzentren, wie dem Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. und auch dem Kult Café Friedrichstal erfahren. Mit dem Familienbildungsprogramm möchte das FamilienBüro auch immer aktuelle Themen aufgreifen und über Neues informieren und aufmerksam machen. „Ganz aktuell haben wir Informationen über das neue Starke-Familien-Gesetz zusammengestellt, das im Sommer in Kraft getreten ist und Familien mit kleinem Einkommen sowie Alleinerziehende stärker unterstützen soll“, so die Organisatoren. Dazu gibt es auch im FamilienBüro das Stärke-Familien-Checkheft, in dem alle Neuerungen und Änderungen ausführlich und überschaubar zusammengestellt sind. Schauen Sie einfach mal im FamilienBüro vorbei.

Los geht es mit insgesamt vier Themenabenden am 30. September, 21. Oktober und 4. November sowie am 2. Dezember unter dem Titel „Bewusst schwanger – entspannt und glücklich durch die Schwangerschaft“ unter Leitung von Martina Koob, in Kooperation mit dem Diakonischen Werk des Landkreises Karlsruhe, Außenstelle Stutensee. Was tut mir gut? Was kann ich für mich tun? Macht Bewegung glücklich? Sowie der Umgang mit Emotionen sind unter anderem Fragestellungen, um die es bei diesen Abenden geht. Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Am 11. Oktober zeigt der Sozialpsychiatrische Dienst – ebenfalls vom Diakonischen Werk des Landkreises Karlsruhe, Außenstelle Stutensee im Rahmen des Welttages der seelischen Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem GrauBau Stutensee den sehenswerten Film „Silver Linings“. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Das Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee bietet auch im diesjährigen Herbst- & Winterprogramm wieder im Rahmen der Reihe „Unsere Küche – Kochkurse aus aller Welt“ zwei unterhaltsame Abende an. Dieses Mal wird die türkische und die asiatische Küche vorgestellt. Die Termine werden hierzu in Kürze gesondert angekündigt.

Weiterhin gibt es zwei STÄRKE-Kurse in diesem zweiten Programmhalbjahr. In Kooperation mit dem Kinderschutzbund, Ortsverein Karlsruhe, widmet sich der vierteilige Elternkurs dem Thema Pubertät unter dem Titel „Aufbruch, Umbruch – kein Zusammenbruch“. Der Kurs findet jeweils samstags am 12. und 19. Oktober sowie am 9. und 16. November, von 9.30 bis ca. 13 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee statt. Der Kurs geht auf die Veränderungen und Besonderheiten während der Pubertät und die dabei möglichen Konflikte und wie Eltern hierbei hilfreich zur Seite stehen können, ein. Eltern sollen mithilfe des Angebots unterstützt werden, ihren eigenen Weg in der Erziehung zu finden und wieder mehr Offenheit, Klarheit und Humor in den Alltag bringen. Die Kosten sind für Familien in besonderen Lebenslagen durch  das Landesprogramm STÄRKE frei. Gerne können Sie das FamilienBüro ansprechen, ob hierfür ein Anspruch besteht. Ansonsten belaufen sich die Kosten pro Person auf 80 beziehungsweise für Paare 120 Euro.

„Was ist eigentlich (gute) Erziehung?“ titelt ein weiterer Kurs für Eltern mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren, der ebenfalls durch das Landesprogramm STÄRKE gefördert wird. Der Kurs findet sechs Mal mittwochs im katholischen Kindergarten St. Georg Spöck von 19 bis 21 Uhr unter Leitung von Petra Cebula statt. In diesem Kurs werden unter anderem die vielen Herausforderungen, unterschiedliche Fragen zur Erziehung und Entwicklung die man im Familienalltag erlebt gemeinsam und auf Augenhöhe beleuchtet. Dabei bleibt viel Platz für den Austausch untereinander. Dieser Kurs ist für Familien in besonderen Lebenslagen durch das Landesprogramm STÄRKE frei.

In Kooperation mit dem Pflegestützpunkt Stutensee des Landkreises Karlsruhe gibt es am 17. Oktober, um 16.30 Uhr im Rathaus Stutensee einen kostenfreien Vortrag mit dem Titel „Wenn das Amt die Pflege zahlt!“.Referenten sind Desiree Schreiber und Michael Winay, vom Amt für Versorgung und Rehabilitation des Landratsamts Karlsruhe. Die Experten geben einen Überblick über die Leistungen der einzelnen Hilfen zur Pflege. Fragen sind dabei unter anderem: Was wird bezahlt, wenn die Kosten das monatliche Einkommen übersteigt? Muss ich mein Haus verkaufen? Im Anschluss an den Vortrag stehen zudem die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes Stutensee auch für weitere Fragen bereit.

Der Mütter-Baby-Treffs Friedrichstal bietet im Rahmen des neuen Familienbildungsprogramms auch wieder einen Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder an. Dieser findet am Samstag, den 19. Sowie am 26. Oktober, jeweils von 9 –  13  Uhr, imKult Café Friedrichstal. Anmeldungen nimmt das Kult Café Friedrichstal direkt unter Telefon 07249/4534 entgegen. Die Kosten belaufen sich auf 40 Euro pro Person, Paare zahlen 35 Euro pro Person.

Am Freitag, den 17. Januar 2020 von 15 – 20 Uhr sowie am Samstag, den 18. Januar, von 10 bis 15 Uhr findet der Selbstbehauptungskurs „STOPP!“ für Frauen jeden Alters (ab 16 Jahren) statt. Der zweitägige Kurs kostet 55 Euro. Referentin ist Claudia Kühn-Fluhrer, Trainerin bei InNae Frauenselbstverteidigung und Kampfkunst e.V. Karlsruhe. Die Veranstaltung findet im Theorieraum der Großsporthalle beim Schulzentrum Stutensee im Stadtteil Blankenloch statt.

Die Woche der Demenz findet in diesem Jahr vom 16. bis 21. September unter dem Leitthema  „Demenz. Einander offen begegnen“ statt. Sie sind herzlich eingeladen zum Bunten Nachmittag am Montag, den 17. September, zum Schachspiel unter freiem Himmel am 19. September sowie zum Spielevormittag am Freitag, den 20. September ins Haus Edelberg Friedrichstal im Rahmen der lokalen Allianz für Menschen mit Demenz.

Die ausführliche Ausschreibung zu allen Kursen finden Sie in den an allen üblichen Stellen ausliegenden Programmheften sowie auf der Homepage der Stadt Stutensee unter www.stutensee.de. Anmelden können Sie sich im FamilienBüro telefonisch unter 07244/969-131 und -139 oder per Mail an familienbuero@stutensee.de. Für Fragen und Anregungen zum Familienbildungsprogramm können Sie sich gerne an das FamilienBüro Stutensee wenden.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Familienbüro: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X