meinstutensee.de


Freie Wähler: Kehrmaschine soll Straßenzustand erfassen

Symbolbild

Bild: belamy/stock.adobe.com

Pressemitteilung von Freie Wähler Stutensee | 24.09.2019 20:50 | Keine Kommentare

Die Fraktion der Freien Wähler im Stutenseer Gemeinderat hat einen Antrag an die Stadtverwaltung gestellt, um zu prüfen, die neue Kehrmaschine der Stadt mit moderner Technologie auszurüsten, um während der regelmäßigen Fahrten durch alle Stutenseer Straßen den Straßenzustand zu erfassen und zu dokumentieren. So können Schlaglöcher, Risse in der Fahrbahn, abgesenkte Gullys oder Rinnsteine frühzeitig erfasst und instand gesetzt werden, bevor größere Schäden entstehen und mit sehr viel mehr Aufwand behoben werden müssten, so die Freien Wähler.

Die visuelle Erfassung des Straßenzustandes erfolgt dabei mit einem im Fahrzeug angebrachten Handy, das auch die genaue Position über Satellitennavigation ermittelt, so dass die Daten auch kartiert werden können. Die Auswertung des Bild- bzw. Videomaterials erfolgt mittels spezieller Software, die Anomalien erkennt und markiert. Durch die Synergie aus routinemäßiger Fahrt der Kehrmaschine und intelligenter Zustandserfassung lassen sich einerseits spezielle Befahrungen oder Begehungen einsparen und andererseits wird eine kontinuierliche Beobachtung des Straßenzustands ermöglicht, so dass frühzeitig Missstände erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können.

Eine ganze Reihe von Kommunen habe mit dieser  Technik bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Dennoch könnte Stutensee damit Vorreiter in der Region sein, meinen die Freien Wähler. “Schließlich sollten wir gerade im Herzen der Technologieregion, in Stutensee, uns offen zeigen gegenüber innovativer Technik, insbesondere, wenn sich damit mehr Information mit weniger Aufwand erhalten lässt.”

Quelle: Freie Wähler Stutensee

Bildquellen

  • Straßenkehrmaschine: belamy/stock.adobe.com
Werbung

Kommentare

Kommentare sind geschlossen