meinstutensee.de


Startschuss für den „Weihnachtswunsch-Geschenkebaum Stutensee“

Weihnachtswunschgeschenkebaum Stutensee

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 24.10.2019 15:48 | Keine Kommentare

Kinder haben Wünsche, aber nicht alle Eltern haben genügend Geld, um die Wünsche zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund rufen die Oberbürgermeisterin der Stadt Stutensee, Petra Becker und der Verein „Essen für Alle e.V.“ (Trägermitglieder Stadt Stutensee, Evangelische Kirchengemeinden Stutensees, Katholische Seelsorgeeinheit Stutensee-Weingarten) erstmals in diesem Jahr die Stutenseer Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Wunschpatinnen oder Wunschpaten für bedürftige Kinder ihrer Stadt zu werden. Auch in Stutensee gibt es Familien, die an der Armutsgrenze leben, ihren Lebensunterhalt über Sozialleistungen aufstocken oder gar bestreiten müssen. Die Gründe für Armut sind vielfältig. Wer arbeitslos oder alleinerziehend ist oder auch eine schlecht bezahlte Arbeit hat, ist besonders armutsgefährdet, ebenso wie auch oftmals geflüchtete Menschen mit Migrationshintergrund. Auch alleinstehende Frauen im Rentenalter und kinderreiche Familien sind häufiger arm.

Mit dem neuen Projekt des Weihnachtswunschgeschenkebaums für Stutensee soll Bedürftigen geholfen, Kindern ein schönes Weihnachtsfest beschert werden und ein solidarisches Zusammenrücken erlebbar gemacht werden. Kinder und Jugendliche (bis 16 Jahre) aus dem Kreis der Familien im Jobcenter- oder Asylbewerberleistungsbezug dürfen ihre Wünsche bis zu einer Höhe von 20 Euro an das FamilienBüro Stutensee melden. Die Wünsche werden dort registriert und anonym als Baumschmuck ab Donnerstag, den 28. November den Wunschbaum im Stutenseer Rathaus schmücken. Wünsche die erfüllt werden können, sind solche nach Spielzeug, Gesellschaftsspielen, Schulausstattung oder Lernmitteln, Bücher, CD´s und DVD´s, sowie Kleidung. Alle, die gerne einem Kind eine Freude machen möchten, können Wunschpatinnen und Wunschpaten werden.

Und so funktioniert es: Wunschzettel zum Ausfüllen für Kinder liegen im Tafelladen Stutensee, in den BürgerBüros, im FamilienBüro, beim Sozialen Dienst, im Mehrgenerationenhaus Stutensee und Kult Cafe Friedrichstal sowie bei den Kirchengemeinden, aus. Die Wunschzettel können bis Donnerstag, den 21. November im FamilienBüro Stutensee mit Vorlage eines aktuellen Bescheides vom Jobcenter oder der Asylbewerberleistung abgegebenen werden.

Der Weihnachtswunschgeschenkebaum steht dann  ab Donnerstag, den 28. November im Foyer des Rathauses Stutensee im Stadtteil Blankenloch. Dort können sich Patinnen und Paten einen Wunschzettel abnehmen. Wer nicht nach Blankenloch kommen kann, kann einen solchen Wunschzettel auch in den BürgerBüros Friedrichstal, Spöck und Staffort zu erhalten. Die Patinnen und Paten erfüllen den Wunsch „ihres“ Kindes. Die Abgabe der Geschenke ist bis Donnerstag, den 12. Dezember im Evangelischen Pfarramt Michaelisgemeinde, Gymnasiumstraße 4, Blankenloch (Bürozeiten: Mo+Mi 9.30 – 12 Uhr und Do. 17 – 19 Uhr) sowie in den BürgerBüros der Stadtteile Staffort, Friedrichstal und Spöck möglich.

Mitarbeitende der Michaelisgemeinde verpacken zusammen mit Konfirmandinnen und Konfirmanden die Geschenke und übergeben sie dann an das FamilienBüro Stutensee. Die Geschenke werden dann am Donnerstag, den 19. Dezember sowie am Freitag, den 20. Dezember im FamilienBüro Stutensee an die Kinder oder ihre Eltern ausgegeben. Armut bedeutet Entbehrung. Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen setzen und Kindern und deren Familien eine Freude machen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Weihnachtswunschgeschenkebaum Stutensee: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen